10. November 2019 / 14:12 Uhr

Dicker Patzer von Jiri Pavlenka: Gladbach gelingt Blitz-Doppelpack gegen Werder Bremen 

Dicker Patzer von Jiri Pavlenka: Gladbach gelingt Blitz-Doppelpack gegen Werder Bremen 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Szene vor dem 2:0 von Borussia Mönchengladbach: Werder-Torwart Jiri Pavlenka räumt Gladbachs Marcus Thuram ab.
Die Szene vor dem 2:0 von Borussia Mönchengladbach: Werder-Torwart Jiri Pavlenka räumt Gladbachs Marcus Thuram ab. © Getty
Anzeige

Borussia Mönchengladbach hat sich innerhalb von 107 Sekunden eine komfortable Führung gegen Werder Bremen herausgespielt. Dabei half Gäste-Keeper Jiri Pavlenka kräftig mit - und "bereitete" das 2:0 durch Patrick Hermann unfreiwillig vor.

Anzeige
Anzeige

Borussia Mönchengladbach hat im Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen binnen 107 Sekunden für eine Vorentscheidung gesorgt. Keine zwei Minuten nach dem 1:0 der Gladbacher durch Ramy Bensebaini in der 20. Minute stellte Patrick Herrmann mit seinem 2:0 sogar die doppelte Führung her - der Ex-Nationalspieler profitierte von einem krassen Fehler von Werder-Torwart Jiri Pavlenka, der viel zu unentschlossen aus seinem Tor herausgekommen war.

Was war passiert? Gladbach und Werder hatten sich im Borussia Park eine durchaus ausgeglichene Anfangsphase ohne wirklich klare Chancen geliefert. Bensebaini köpfte eine Freistoß-Flanke von Benes am chancenlosen Pavlenka ins Bremer Tor, weil Gebre Selassie zu weit von seinem Gegenspieler entfernt stand. Das Spiel war gerade wieder angepfiffen, da erwischte ein langer Ball von Nationalspieler Matthias Ginter die Bremer Abwehr auf dem falschen Fuß. Thuram wurde vom herauseilenden Pavlenka abgeräumt, der sich verschätzt hatte. Herrmann (hier vor dem Spiel im Interview mit dem SPORTBUZZER) lupfte den Ball souverän ins leere Tor.

40 ehemalige Profis von Werder Bremen und was aus ihnen wurde

Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! Zur Galerie
Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! ©

Videobeweis gegen Werder: VAR pfeift Tor von Osako zurück

"Schon in der vergangenen Woche hatte sich der tschechische Torwart zwei schwere Fehler geleistet. Beim 2:2 gegen den SC Freiburg langte Pavlenka bei beiden Gegentoren daneben. "Es geht schon direkt auf dem Platz darum, die Szene so schnell es geht aus dem Kopf zu bekommen", sagte der Keeper später dem Portal Deichstube. "Ich muss ja weitermachen. Mir hilft der Gedanke, dass es nicht mein erster und sicher nicht mein letzter Fehler im Leben war. Das lässt den Moment nicht so groß erscheinen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Kurz nach dem Gladbacher Doppelschlag kam Werder zum Anschlusstreffer. Das Tor von Yuya Osako wurde wegen eines Foulspiels von Milot Rashica im Aufbau des Treffers nach Einschreiten des Videobeweises aber nicht gegeben.

So reagiert das Netz auf den Pavlenka-Patzer: