20. August 2018 / 14:10 Uhr

Gleich fünf Spiele über 120 Minuten

Gleich fünf Spiele über 120 Minuten

Eckard Peglow
Märkische Allgemeine Zeitung
Bis zur 68. Minute verteidigten die Groß Pankower ihre 1:0-Führung gegen die RSV Maulwürfe Neuruppin, dann drehten die Gäste das Spiel.
Bis zur 68. Minute verteidigten die Groß Pankower ihre 1:0-Führung gegen die RSV Maulwürfe Neuruppin, dann drehten die Gäste das Spiel. © Stefan Peglow
Anzeige

Kreispokal Prignitz/Ruppin: 23  Begegnungen der Vorrunde bieten zum Saisonauftakt Fußball satt.

Anzeige
Anzeige

Die Vorrunde des Unteren Fußball-Kreispokals hatte so ziemlich alles, was diesen Wettbewerb spannend macht. Gleich fünf Partien gingen in die Verlängerung und zwei davon wurden vom Punkt entschieden. Dabei setzten sich der Pritzwalker FHV II (8:7 gegen TuS Wildberg) und der Putlitzer SV II (8:7 bei SV Blumenthal/Grabow II) durch. Der TSV Uenze brachte  beide Teams eine Runde weiter. Von den elf Kreisligisten verpassten zwei, der BSV Wittenberge und TuS Wildberg, den Einzug in die nächste Runde. Die Sieger der Vorrunde haben die 1. Runde am 9. September erreicht.

SV Demerthin II – SKV Jännersdorf 4:6 (3:3/1:2) n. V. Markus Mertins legte das 1:0 (20.) für den Gastgeber vor. Dann schoss Hannes Stöck den Favoriten 3:1 (29. 37. 46.) in Front. Martin Bismark verkürzte auf 2:3 (57.) und Mertins glich in der Nachspielzeit aus. Per Strafstoß brachte Bismark die Demerthiner Reserve in der Verlängerung 4:3 in Front. Mit drei weiteren Treffern (102., 105, 111.) drehte Stöck die Partie zugunsten des SKV.
Blau-Weiß Dannenwalde – Blau-Weiß Rheinsberg 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Thaer Damir (36.), 0:2 Mohamed Hajay (44), 0:3 Damir (51.).

SV Dergenthin – KSV Prignitz 1:2 (1:1). In dem Lokalderby legte Dergenthin vor (19.), noch vor der Pause glich der KSV aus (34.). In der Nachspielzeit gelang ihm dann der Siegtreffer (90.+5).

Aufbau Stepenitz – FSV Heiligengrabe 1:3 (1:0). Tore 1:0 Maik Naussedat (30.); 1:1, 1:2 Eric Otto (55., 64.); 1:3 Eric Finke (86.).
TSV Uenze II – Einheit Pritzwalk 2:1 (0:0) n. V. Uenzes Coach Siegfried Granzow meinte nach der Partie: „Natürlich waren die Pritzwal-ker unzufrieden mit dem Ergebnis, aber wir waren in der entscheidenden Phase die bessere Mannschaft.“ Tore: 1:0 Charly Fabian (99.), 2:0 Marcel Zorn (118.), 2:1 Frank Schröder (119.).
SV Quitzöbel – SV Protzen 1:3 (1:0). Von dem Spiel wurde nur das Ergebnis bekannt.

Das Landespokalspiel Pritzwalker FHV 03 - SV Babelsberg 03 vom 18. August 2018.

Pritzwalker FHV - Babelsberg 03 1:8 (0:2) Zur Galerie
Pritzwalker FHV - Babelsberg 03 1:8 (0:2) © Stefan Peglow

Rot-Weiß Gerdshagen – BSV Veritas Wittenberge 2:0 n. V. Sehr lange blieb das Duell der Kreisligisten torlos. Mit einem Doppelschlag (103., 105.) erlöste Christian Strauch die Rot-Weißen. Ihr Trainer Michael Nagl kommentierte: „Am Ende sind wir über 120 Minuten gegangen, weil wir mal wieder nicht getroffen haben. Wir gewannen aber verdient, auf Grund unserer vielen erspielten Torchancen. Ab der 70. Minute haben die Boxer nur noch versucht die Null zu halten.“
Hertha Karstädt II – TSV Uenze 0:2 (0:1). Ein mühsamer aber verdienter Sieg. Tore: 0:1 Mohamed Alchaieb (8.), 0:2 Omar Baghder (89.).

Eiche 05 Weisen II – Victoria Breddin 7:1(1:1). Eine Halbzeit lang blieb die Partie ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel gingen die Eichen das zweite Mal in Führung und bauten diese auf sechs Tore aus.

Pankower SV Rot-Weiß II – RSV Maulwürfe 2:4 (1:0). Pankows René Raczkowski meinte schon vor der Partie: „Uns ist der Gegner völlig unbekannt. Außerdem ist das Pokalspiel unser erstes richtiges Vorbereitungsspiel.“ Tore: 1:0 Andreas Schulz (32.),; 1:1, 1:2 Dominik Reitz (68., 76./Strafstoß), 1:3 Philipp Rohr (80.); 2:3 René Raczkowsky (90.); 2:4 Marcel Gellert (90.+4).
SV Blumenthal/Grabow II – Putlitzer SV II 7:8 (2:2/0:1) n. E. Putlitz II führte zur Pause 1:0, geriet dann in Rückstand, konnte zum 2:2 ausgleichen. Da die Verlängerung keine Entscheidung brachte, kam es zum Strafstoßschießen, mit dem besseren Ende für die Gäste.
Lindenberger SV – Berger SV 0:5 (0:1). Marvin Theis schoss die Berger zwar 1:0 (37.) in Front, doch die Lindenberger hielten eine Halbzeit lang recht ordentlich mit. Nach dem Wiederanpfiff sorgte Tobias Lenz mit vier Treffern (54., 60., 72., 82.) für klare Verhältnisse.

Schwarz-Weiß Zaatzke II – Veritas Wittenberge/Breese II 1:3 (1:1). Noch vor der Pause glichen die Elbestädter zum 1:1 aus, kamen dann besser ins Spiel und legten zwei Treffer zum verdienten Auswärtssieg nach. Tore: 1:0 Ralf Scheu (24.), 1:1 Gordon Lahno (41.), 1:2 Benjamin Cudjoe (64.), 1:3 Lahno (84.).
TuS Dallmin – Jahn Lanz 2:4 (1:0). Nach der Ampelkarte (57.) drehten die Lanzer in Unterzahl auf, glichen ihren 0:1 Rückstand aus und gewannen die Partie. Tore: 1:0 Hamid Morady (31.), 1:1 Jan Schneider (60.), 1:2 Felix Hanuschik (63.), 1:3 Tobias Herzberg (65.), 1:4 Felix Stadler (82.) 2:4 Nemat Heidari 2:4 (84.).
Blau-Weiß Giesensdorf – MTV Freyenstein 2:5 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Felix Hammermeister (14., 42.); 0:3, 0:4 Florian Eisermann (55., 57.); 1:4 Tobias Fitz (76.); 1:5 Matthias Eggert (83.); 2:5 Ronny Czekalla (85./Strafstoß).

Pritzwalker FHV II – TuS Wildberg 8:7 (3:3/2:2/0:1) n. E. Die ausgeglichene Partie gewann nach 120 Minuten das Team mit den stärkeren Nerven. Tore: 0:1 Michael Paprota (43.), 1:1 Leon Meier (49.), 2:1 Tino Schröter (80.), 2:2 Paprota (83.), 3:2 Meier, 3:3 Paprota (106.).
Rot-Weiß Gülitz II – Meyenburger  SV II 1:2 (0:0). Tore: 1:0 Danut Ionut Fecioru (61,), 1:1 Lars Naussedat (57.), 1:2 Bryan A. Domagalska (76.).
SG Gumtow – Spgg Gühlen-Glienicke/Rägelin 2:6. (1:1). Tore: 0:1 Paul Vogler (13.), 1:1 Gordon Krause (28.), 1:2 Vogler (53.), 1:3 Arne Kohlert (67.), 1:4 Steven Paerch (79.); 1:5, 1:6 Stefan Bresack (81., 88.).
SV Karwesee – SV Dreetz 1:2 (0:0). Tore: 0:1 Kevin Bell (46.), 0:2 Robert Zimmermann (59.), 1:2 Danilo Hoffmann (63.).
SV Stüdenitz – SG Sieversdorf II 2:1 (0:0). Tore: 0:1 Eric Skaun (47.), 1:1 Kevin Karl Kleinecke (52), 2:1 Daniel Neke (65./Eigentor).

Zernitzer SV II – Prignitz Maulbeerwalde 2:4 (0:1). Tore: 0:1 Oliver Schulz (6.), 0:2 Nico Günther (56.), 0:3 Philip Gerstmann (58.), 1:3 Steffen Maruhn (69.), 2:3 Maik Lichtenberg (82.) 2:4 Günther.
BW Wusterhausen II – SG Linum 1:5 (1:3). Tore: 0:1, 0:2 Diego Etzien (25., 27.); 1:2 Eric Stiefel (40.)1 1:3 Etzien (43.); 1:4 Sebastian Renz (52.); 1:5 Justin Nguyen (85.).
SV Protzen II – SR Neustadt II 0:10 (0:6). Tore: 0:1, 0:2 Marty Müller (1., 5.); 3:0, 4:0 Danny Tesmer (10., 15.); 0:5 Christoph Nehls (16.); 0:6, 0:7 Müller (23., 62.); 0:8 Tobias Preuß (72.); 0:9 Steven Schäfer (82.); 0:10 Marco Brunnemann (90.).