25. März 2022 / 16:23 Uhr

Gleich zwei Heimspiele für Red Dragons Königs Wusterhausen

Gleich zwei Heimspiele für Red Dragons Königs Wusterhausen

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
Dragons-Coach Dirk Stenke spielt mit seinem Frauenteam gegen Wedding
Dragons-Coach Dirk Stenke spielt mit seinem Frauenteam gegen Wedding © Oliver Schwandt
Anzeige

Basketball-Regionalliga: Herren empfangen die SG Braunschweig, Damen haben die Weddinger Wiesel zu Gast.

Gleich zwei Heimspiele haben die Basketball-Regionalligateams der Red Dragons Königs Wusterhausen am Wochenende vor der Brust. Um 18 Uhr am Samstagabend empfangen die Herren die SG Baunschweig, die mit 22 Zählern derzeit Tabellenneunter ist.

Anzeige

„Bei den Männern schauen wir zum Saisonabschluss noch einmal durch ein rotes Tuch. Es wartet ein bärenstarker Gegner aus Braunschweig, der in den letzten Partien sehr überzeugte und mächtig Boden auf die Abstiegsplätze gut machte“, weiß Teammananager Norman Grätz.

Mehr aus der Region

Für die Dragons war bereits vor einiger Zeit klar, dass mehr als bestenfalls Platz sechs nicht mehr erreichbar ist. Zusätzlich stellte der Einzug von Corona in das Organisationsteam alle Verantwortlichen beim letzten Heimspiel noch einmal vor große Herausforderungen. Neben wichtigem Organisationspersonal fällt erneut Center Oliver Mackeldanz (Coronakontakt), Souleymane Diallo (verletzt), Michel Romanarivo (verletzt) sowie Gabriel Salijevic (Coronakontakt) aus. Selbst hinter dem Einsatz von Coach Michael Opitz steht noch ein Fragezeichen. „Wir werden erneut kurzfristig, aber im Interesse aller Beteiligten entscheiden, ob seine Anwesenheit vertretbar ist oder nicht. Testergebnis am Samstag und Symptome werden der Gradmesser sein“, informiert Grätz.

Erschwerend vor dem Match gegen die Niedersachsen wirkt dabei der sehr untragbare Gedanke an das durch die Regionalliga erneut angesetzte Spiel in Wolfenbüttel. „Da fällt es schwer, sich ausschließlich auf das aktuelle Wochenende zu konzentrieren. Wir werden die Thematik Nachholspiel dann am Montag explizit angehen und alle Möglichkeiten genau bewerten und abwägen. Für Samstag gilt trotz erneutem Rumpfkader nur ein Sieg. Das dieser im Bereich des Möglichen liegt, hat das Team bereits mehrmals in den letzten Wochen gezeigt“, weiß der Teammanager.

Anzeige

Sonntag gegen die Weddinger Wiesel

Um 14.30 Uhr am Sonntag erwarten die Dragons-Damen in der Paul-Dinter-Halle die Weddinger Wiesel zum Nachholspiel. „Es wird ein schweres Match für beide Seiten, denn es geht um viel“, sagt Coach Dirk Stenke. 

Die Dragons aus dem Dahmeland legten mit dem Sieg gegen Zehlendorf einen großen Grundstein für den Verbleib in der Regionaliga. Den Deckel würde die Mannschaft aber nur mit einem Sieg gegen die Nordberlinnerinnen so richtig draufsetzen. Entsprechend muss auch die Einstellung im Team am Sonntag sein. Fast der vollständige Kader steht dem Coach zur Verfügung. Lediglich Anne Huesmann wird erkrankt fehlen.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.