14. November 2020 / 17:09 Uhr

Glückliches Remis im Kellerduell: 1. FC Magdeburg holt Punkt in Kaiserslautern

Glückliches Remis im Kellerduell: 1. FC Magdeburg holt Punkt in Kaiserslautern

Malte Zander, dpa
Leipziger Volkszeitung
FCM
FCM-Coach Thomas Hoßmang kann mit dem schmeichelhaften Punktgewinn sicherlich gut leben. © Getty Images
Anzeige

Der 1. FC Magdeburg bleibt in der 3. Liga weiter auf einem Abstiegsplatz. Auf dem Betzenberg holte die Elf von Trainer Thomas Hoßmang ein glückliches 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Anzeige

Kaiserslautern. Der 1. FC Magdeburg bleibt in der 3. Liga auf einem Abstiegsplatz hängen. Am zehnten Spieltag kam der der FCM im Kellerduell beim 1. FC Kaiserslautern zu einem glücklichen 1:1 (0:0)-Unentschieden. Marvin Pourié (48.) hatte die Hausherren am Samstag im Fritz-Walter-Stadion in Führung gebracht, Andreas Müller schaffte nur sechs Minuten später den Ausgleich.

Anzeige

Magdeburg begann taktisch wie beim 2:1-Erfolg gegen den FC Bayern München II, musste allerdings mit gut pressenden Gastgebern zurecht kommen, die im Laufe der ersten Halbzeit immer mehr das Spiel kontrollierten, ohne selbst ihre Chancen zu nutzen.

Mehr zum 1. FC Magdeburg

Das änderte sich in der zweiten Hälfte. Der FCM bekam eine lange Flanke nicht verteidigt, die Marlon Ritter auf den frei stehenden Pourié zurücklegte, der ohne Probleme traf. Doch Magdeburg erholte sich schnell und kam nach einer kurz ausgeführten Ecke zum Ausgleich, als Müllers Flanke direkt ins Toreck segelte. Am Niveau der Partie änderten die Tore aber nichts. Zwar traute sich der FCM mehr zu, Lautern blieb gefährlicher. Beide Teams spielten in der Schlussphase auf Sieg, aber der Lucky Punch gelang keiner Seite mehr.