14. August 2020 / 00:14 Uhr

Glückwunsch aus London: Chelsea-Neuzugang Timo Werner gratuliert RB Leipzig zum Sieg gegen Atlético

Glückwunsch aus London: Chelsea-Neuzugang Timo Werner gratuliert RB Leipzig zum Sieg gegen Atlético

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Timo Werner beglückwünschte seine ehemaligen Teamkollegen zum Halbfinal-Einzug.
Timo Werner beglückwünschte seine ehemaligen Teamkollegen zum Halbfinal-Einzug. © 2020 Getty Images/Instagram/Screenshot/Montage
Anzeige

RB Leipzig hat das Halbfinale der Champions League durch einen Sieg gegen Atletico Madrid erreicht - und das ohne Timo Werner, der nach seinem Wechsel zum FC Chelsea auch in der Königsklasse nicht mehr für RB aufläuft. Der Nationalspieler beglückwünschte seine ehemaligen Teamkollegen für den Coup.

Anzeige

Mit einer schnellen Internet-Botschaft hat Timo Werner seinen ehemaligen Kollegen von RB Leipzig zum Einzug ins Halbfinale der Champions League gratuliert. "Glückwunsch Jungs", schrieb der 24-Jährige am Donnerstagabend bei Instagram und versah seine Botschaft mit applaudierenden Händen und einem muskulösen Oberarm. Der Bundesligist hatte sich kurz zuvor im ersten Spiel ohne Werner in Lissabon mit 2:1 (0:0) gegen Atlético Madrid durchgesetzt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Top-Torjäger Werner war diesen Sommer nach dem Ende der Bundesliga-Saison zum FC Chelsea gewechselt. Statt mit Leipzig das Blitzturnier um den Titel in der Königsklasse zu bestreiten, bereitet er sich schon auf die neue Saison mit seinem Londoner Klub vor. In einem Interview mit dem SPORTBUZZER vor dem Transfer zum FC Chelsea hatte Werner erklärt, warum er sich das Viertelfinale der Königsklasse mit den "Roten Bullen" entgehen lässt: "Natürlich tut es mir weh, dass ich jetzt nicht mithelfen kann, das ganz große Ding zu schaffen. Aber ich bin eben auch ab 1. Juli Spieler des FC Chelsea, werde von Chelsea bezahlt", sagte der deutsche Nationalspieler.

DURCHKLICKEN: Die RB-Elf gegen Madrid in der Einzelkritik

RB Leipzig hat sich sensationell gegen Atlético Madrid durchgesetzt. Der SPORTBUZZER hat alle RB-Spieler mit Noten bewertet. Zur Galerie
RB Leipzig hat sich sensationell gegen Atlético Madrid durchgesetzt. Der SPORTBUZZER hat alle RB-Spieler mit Noten bewertet. ©

Für Werner, der für rund 55 Millionen Euro nach London wechselt, sei hinsichtlich einer möglichen Champions-League-Teilnahme klar gewesen "dass das alle Parteien - Chelsea, RB und meine Seite - regeln sollen und müssen", so der Leipziger. "Ich habe natürlich versucht, mich bei dem Champions-League-Thema so gut es geht rauszuhalten, weil klar war, dass ich eine Seite vor den Kopf stoßen müsste. Daher hat es mein Berater schlussendlich mit den Vereinen abgestimmt."

Werner war in der noch laufenden Champions-League-Spielzeit einer der Garanten für den Erfolg von RB Leipzig. In acht Spielen auf Europas größter Fußballbühne erzielte der 24-Jährige vier Treffer und bereitete zwei weitere vor. Am historischen Leipzig-Kapitel in der Königsklasse kann der Angreifer nun nur noch aus der Ferne teilhaben.