26. Januar 2022 / 16:25 Uhr

Goalie-Duo bleibt: Doppelte Vertragsverlängerung bei den IceFighters Leipzig

Goalie-Duo bleibt: Doppelte Vertragsverlängerung bei den IceFighters Leipzig

Stephanie Riedel
Leipziger Volkszeitung
Patrick Glatzel (li.) und Eric Hoffmann (re.) bleiben bei den IceFighters Leipzig.
Patrick Glatzel (li.) und Eric Hoffmann (re.) bleiben bei den IceFighters Leipzig. © Christian Modla
Anzeige

Als Team weiterhin stark: Die Torhüter Patrick Glatzel und Eric Hoffmann werden auch in der kommenden Saison für die IceFighters Leipzig zwischen den Pfosten stehen.

Leipzig. Sie stellen das beste Torhüter-Duo der Eishockey-Oberliga: Patrick Glatzel und Eric Hoffmann von den IceFighters Leipzig. Seit 2019 halten sie den Kasten der Sachsen sauber, am Mittwoch haben die Eiskämpfer das Arbeitspapier mit beiden Schlussmännern für eine weitere Spielzeit verlängert. „Für uns ist es schön zu sehen, dass beide miteinander funktionieren, sich gegenseitig pushen und unterstützen und unsere Rotation akzeptieren“, sagte Geschäftsführer Sven Gerike zu den ersten Kadernews für die kommende Saison.

Anzeige

Das erfolgreiche Gespann ist massiv am sportlichen Höhenflug der IceFighters beteiligt. Eine starke Bilanz von neun Siegen in Folge fuhr der Verein mit der Schützenhilfe beider Keeper ein. Patrick Glatzel führt mit einer Fangquote von über 92 Prozent das Ranking der Oberliga Nord an und sorgte mittels dreier Shoutouts für eine Zu-null-Bilanz. Nur der niederländische Torwart der Tilburg Trappers, Ruud Leeuwesteijn, wahrte einmal mehr die Weiße Weste. In 17 Matches feuerte die Gegner 380 Torschüsse auf den Kasten von Glatzel. Lediglich 29 Mal zappelte die Scheibe in den Maschen. Das bedeutet 1,67 Gegentore pro Match – Liga-Bestwert.

Mehr zum Sport

Glatzels kongenialer Kollege Eric Hoffmann stand zwei Spiele weniger zwischen den Pfosten, parierte ebenso verlässlich 91 Prozent der Schüsse und kassierte im Schnitt 2,19 Tore pro Partie. Damit reiht sich der Keeper als Drittplatzierter im Torhüter-Klassement der Oberliga ein. Hoffmann gehört trotz seiner jungen 24 Jahre schon zu den erfahrenen Oldies im Gerike-Team, steht seit fünf Jahren im Gehäuse. Der Kufencrack freut sich auf eine weitere Eiszeit: „Ich habe mein Potential noch nicht voll ausgeschöpft und möchte mich immer weiterentwickeln. Hier habe ich dafür die besten Voraussetzungen. Ich bin gespannt, wohin die Reise noch geht.“