22. Dezember 2016 / 16:57 Uhr

Godshornerinnen sind in der Halle nicht zu schlagen

Godshornerinnen sind in der Halle nicht zu schlagen

Andrea Wiekenberg
SPORTBUZZER-Nutzer
C-Juniorinnen des TSV Godshorn USER-BEITRAG
C-Juniorinnen des TSV Godshorn © Maik Ehmen
Anzeige

Die C-Juniorinnen des TSV Godshorn stürmen ungeschlagen in das Finale des Sparkassenpokals

Anzeige

In der Vorrunde der Hallenmeisterschaft wurden die C-Juniorinnen des TSV Godshorn Gruppenerster und waren dadurch für die Zwischenrunde qualifiziert.

Hier warteten am vergangenen Wochenende nun stärkere Gegner. Die jeweils 3 Ersten aus den 2 Zwischenrunden haben das Finale erreicht.

Trainer Ralf Kruse musste leider auf sein Tormädchen Juliette Fischer und Leistungsträgerin Amelie Blötz verzichten. Feldspielerin Emily Ehmen hütete daher das Tor und lieferte eine souveräne Leistung auf der ungewohnten Position ab. In der Sporthalle Sahlkamp zeigten die 12-14jährigen Mädchen tollen Kombinationsfussball und besiegten so die Mannschaften der SG 74 Hannover (2:0), den TSV Bemerode (2:1) und den SC Langenhagen (3:0). Ein Unentschieden gab es gegen den VSH Hohenbostel (0:0).

Ungefährdet sicherten sich die TSVlerinnen den Einzug in das Hallenpokalfinale.

Es spielten: Anna Kleine, Aleyna Demir, Marie Wiekenberg, Lena Fitzek, Emily Ehmen, Johanna Ehmen, Linda Teichmann, Yasmin Fredrich (4), Mia Wunderlich und Solveig Kruse (3)