17. September 2021 / 09:52 Uhr

Golden Boy: Wirtz, Adeyemi und Musiala unter den Top 40 – acht Bundesliga-Talente dabei

Golden Boy: Wirtz, Adeyemi und Musiala unter den Top 40 – acht Bundesliga-Talente dabei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Florian Wirtz (von links), Karim Adeyemi und Jamal Musiala haben Chancen auf den Titel Golden Boy.
Florian Wirtz (von links), Karim Adeyemi und Jamal Musiala haben Chancen auf den Titel "Golden Boy". © Getty Images (Montage)
Anzeige

Wird nach Mario Götze zum zweiten Mal ein deutscher Jungprofi als Golden Boy ausgezeichnet? Florian Wirtz, Karim Adeyemi und Jamal Musiala können sich jedenfalls noch Hoffnungen machen. Aus der Bundesliga schafften es acht Spieler unter die Top 40.

Die drei deutschen Nationalspieler Florian Wirtz von Bayer Leverkusen, Karim Adeyemi von RB Salzburg und Jamal Musiala vom FC Bayern haben es bei der Wahl zum Golden Boy unter die Top 40 geschafft - und können damit auf die Auszeichnung als bester U21-Spieler Europas hoffen. Aus der Bundesliga sind insgesamt noch acht Jungprofis im Rennen. Neben Wirtz und Musiala stehen die drei Leipziger Ilaix Moriba, Josko Gvardiol und Brian Brobbey weiter auf der Shortlist. Hinzu kommen Jude Bellingham und Giovanni Reyna von Borussia Dortmund sowie Leverkusens Odilon Kossounou.

Anzeige

Doch die internationale Konkurrenz im Kampf um den von der italienischen Sporttageszeitung Tuttosport vergebenen Preis ist namhaft und reicht von Spaniens EM-Entdeckung Pedri bis zu Eduardo Camavinga, der im Sommer für rund 31 Millionen Euro von Stade Rennes zu Real Madrid gewechselt war.

Im vergangenen Jahr war der Preis an BVB-Star Erling Haaland gegangen. Als bislang einziger Deutscher hatte sich Mario Götze die Auszeichnung gesichert. Der damalige Dortmunder, der heute das Trikot der PSV Eindhoven trägt, war 2011 geehrt worden. Tuttosport kürt den Golden Boy seit 2003. Damals war die Auszeichnung an den späteren HSV-Star Rafael van der Vaart gegangen. Danach folgten unter anderem Wayne Rooney (2004), Lionel Messi (2005), Mario Balotelli (2010), Paul Pogba (2013) und Kylian Mbappé (2017) als Preisträger.