23. Januar 2019 / 21:57 Uhr

Transfer perfekt: Gonzalo Higuain wechselt zum FC Chelsea - per Leihe

Transfer perfekt: Gonzalo Higuain wechselt zum FC Chelsea - per Leihe

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Goalgetter Gonzalo Higuain wird in Zukunft für den FC Chelsea spielen.
Goalgetter Gonzalo Higuain wird in Zukunft für den FC Chelsea spielen. © imago/Gribaudi/ImagePhoto
Anzeige

Gonzalo Higuain stürmt ab sofort für den FC Chelsea. Der Klub aus London machte am Mittwochabend den Transfer des 31-Jährigen perfekt. Der Stürmer von Juventus Turin, der derzeit an den AC Mailand ausgeliehen ist, wird zunächst wieder ausgeliehen.

Anzeige
Anzeige

Gonzalo Higuain und der italienische Trainer Maurizio Sarri sind FC Chelsea wiedervereint. Am Mittwochabend machte der London-Klub den Transfer des Argentiniers perfekt. Higuain, der mit Sarri große Erfolge beim SSC Neapel feierte, wechselt zunächst auf Leihbasis von Juventus Turin zu den Blues. Die aktuelle Leihe zum AC Mailand, wo der Stürmer zuletzt spiele, wird damit aufgelöst.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

Chelsea-Trainer Sarri freut sich auf Wiedersehen mit Higuain

Kurios: Über Twitter veröffentlichte der Klub schon vor der offiziellen Bekanntgabe ein Statement von Trainer Sarri: "Er ist ein sehr starker Stürmer, besonders in meiner ersten Saison in Neapel. Mit Sicherheit ist einer der besten Stürmer in meiner Karriere. Er hat die nötige Erfahrung, um hier zu spielen." Unter dem italienischen Trainer spielte Higuain in der Saison 2015/16 für den Neapel und stellte mit 36 Treffern in 35 Spielen den Torrekord der italienischen Serie A ein.

Mehr vom SPORTBUZZER

Darüber hinaus hoffe der in Neapel geborene Coach, dass der Stürmer sofort mit dem Toreschießen beginnen und er ihn wieder zu seiner Bestform führen könne. Seine beste Zeit hatte der Argentinier ohne Zweifel bei Real Madrid und anschließend beim SSC.

Trotz acht Pflichtspieltoren in dieser Saison (sechs in der Serie A, zwei in der Europa League) wurde Higuain in Mailand offensichtlich nicht ganz glücklich. Juventus Turin musste er zu Saisonbeginn verlassen, weil die "Alte Dame" mit Cristiano Ronaldo unbedingt einen Mega-Transfer stemmen wollte.

Krzysztof Piatek wird Higuain-Nachfolger in Mailand

Noch am Abend vermeldete der AC Mailand, bereits einen Nachfolger gefunden zu haben. Der polnische Nationalstürmer Krzysztof Piatek stürmt ab sofort für Milan. Der Klub zahlt 35 Millionen Euro für den Star des CFC Genua.