27. Januar 2019 / 12:41 Uhr

Göttinger Kurun unterliegt bei „The Next Rocky“

Göttinger Kurun unterliegt bei „The Next Rocky“

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Der Göttinger Serdar Kurun (r.), ehemaliger Boxer des ASC 46 Göttingen, verliert im Finale von „The Next Rocky“ gegen Enis Agushi.
Der Göttinger Serdar Kurun (r.), ehemaliger Boxer des ASC 46 Göttingen, verliert im Finale von „The Next Rocky“ gegen Enis Agushi. © SPORT1
Anzeige

Es hat nicht gereicht für Serdar Kurun: Durch technischen K.o. unterlag der Göttinger, der vor seinem Wechsel nach Hannover für den ASC 46 Göttingen geboxt hat, am Sonnabend im Finale der Boxcasting-Show „SPORT1: The next Rocky“ in Karlsruhe gegen seinen Kontrahenten Enis Agushi.

Anzeige
Anzeige

"Danke an Enis und sein Team, großen Respekt an ihn. Ich boxe noch zwei Gewichtsklassen über meinem Gewicht, und Enis konnte seine Vorteile ausnutzen", sagte Kurun nach dem einseitigen Kampf. Der 24-Jährige war bereits nach 40 Sekunden der zweiten Runde von seinem Gegner mit einem rechten Körperhaken auf die Bretter geschickt worden

In der Folge war Kurun sichtlich angeschlagen und wehrte sich gegen Agushi, der seine größeren Fähigkeiten konsequent ausspielte, mit zum Teil wilden Aktionen. Es nützte nichts: Kurun lief in die Schläge seines Kontrahenten und ging zum zweiten Mal zu Boden.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Einmal noch gab der Ringrichter den Kampf frei, dann war 1:07 Minuten vor Ende der zweiten Runde nach dem dritten Niederschlag endgültig Schluss. „Ein K.o., das ist, was sich jeder Boxer wünscht“, sagte Agushi, der sich durch den Sieg einen Profivertrag sicherte.

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt