10. September 2019 / 12:21 Uhr

Seit 32 Jahren Schiedsrichter: "Gemüsefuß" Peter Diekmann hat noch lange nicht genug

Seit 32 Jahren Schiedsrichter: "Gemüsefuß" Peter Diekmann hat noch lange nicht genug

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Schiedsrichter Peter Dieckmann vor dem Vereinsheim seines Klubs, der SVG Göttingen.
Schiedsrichter Peter Dieckmann vor dem Vereinsheim seines Klubs, der SVG Göttingen. © Pförtner
Anzeige

Einst hat er die späteren Profis Michael Weiner, Babak Rafati und Florian Meyer betreut, noch heute greift er regelmäßig zur Pfeife. Der Göttinger Peter Diekmann hat jetzt seinen 70. Geburtstag gefeiert und will solange Schiedsrichter bleiben, wie es geht.

Anzeige
Anzeige

Dieses Porträt ist Teil der Amateurfußball-Initiative #GABFAF. Mehr Infos dazu auf gabfaf.de.

Bereits seit 32 Jahren pfeift er für die SVG Göttingen, und ein Ende ist selbst nach seinem 70. Geburtstag nicht abzusehen: Peter Dieckmann ist Fußball-Schiedsrichter mit Leib und Seele.

„Ich habe jedes Jahr rund 40 Spiele gepfiffen und nie gefehlt“, berichtet Dieckmann, den in Göttingen viele unter seinem Spitznamen Gemüsefuß kennen. Hintergrund ist ein Lebensmittelhandel in der Göttinger Südstadt, in dem der gelernte Elektriker 23 Jahre lang Marktleiter war.

Seit 32 Jahren begleitet Dieckmann als Schieds- und Linienrichter Spiele des Fußball-Bezirks, und weil die Schiedsrichterei sein Leben ist, will er so lange, wie es geht, weiterpfeifen und -winken. „So lange ich gesund bin, mache ich das noch“, sagt er. Die Prognose ist gut: „Mir fehlt rein gar nichts“, sagt er.

Mehr zu #GABFAF

Weiner, Rafati, Meyer: "Die waren alle bei uns"

Bei der SVG hat er in den 80er- und 90er-Jahren spätere Profi-Schiedsrichter betreut, zum Beispiel Michael Weiner, Babak Rafati und Florian Meyer. „Die waren alle bei uns“, berichtet Dieckmann, dessen Leidenschaft dadurch geweckt wurde: „Ich hatte fortan den Drang, Schiedsrichter zu sein, das waren meine Vorbilder“, berichtet der 70-Jährige.

Mittlerweile blickt Dieckmann auf mannigfaltige Einsätze zurück. So pfiff er 22 Jahre lang Spiele in der Kreisliga, ohne einen Assistenten an seiner Seite zu haben – die Regel, nach der auch in der Kreisliga ein Assistent den Schiedsrichter unterstützen muss, wurde erst später eingeführt.

Das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF berichtet regelmäßig über Probleme bei Amateurvereinen. Hier eine Auswahl an Klubs, die davon profitiert haben:

<strong>TuS Leutzsch (Sachsen):</strong> Nach 25 Jahren müssen die Duschen im Vereinsheim dringend saniert werden. Rund 8000 Euro muss der Verein selbst stemmen. Viktoria Berlin hatte #GABFAF 1000 Euro für den Amateurfußball gespendet. Die Supporter entschieden sich dafür, dass der TuS das Geld bekommen soll. Die Sanierung kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn der Verein boomt. „Seit gut zwei Jahren können wir einen ordentlichen Zuwachs verzeichnen“, sagt Bryan Sura, Technischer Leiter bei dem Leipziger Stadtteilverein. Erstmals hat der Klub 2019 wieder Teams in allen Altersklassen. Zur Galerie
TuS Leutzsch (Sachsen): Nach 25 Jahren müssen die Duschen im Vereinsheim dringend saniert werden. Rund 8000 Euro muss der Verein selbst stemmen. Viktoria Berlin hatte #GABFAF 1000 Euro für den Amateurfußball gespendet. Die Supporter entschieden sich dafür, dass der TuS das Geld bekommen soll. Die Sanierung kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn der Verein boomt. „Seit gut zwei Jahren können wir einen ordentlichen Zuwachs verzeichnen“, sagt Bryan Sura, Technischer Leiter bei dem Leipziger Stadtteilverein. Erstmals hat der Klub 2019 wieder Teams in allen Altersklassen. ©
Anzeige

Noch im Alter von 68 Jahren legte der SVG-Unparteiische eine Leistungsprüfung ab, sodass er noch Begegnungen der 1. Kreisklasse leiten konnte. Doch jetzt mit 70 pfiff er auf die Prüfung und begnügt sich in Zukunft mit der Leitung von Spielen in der 2. und 3. Kreisklasse.

An der Linie stand Dieckmann bis hoch in die Verbandsliga beziehungsweise Niedersachsenliga, und auch heute noch begleitet er Bezirksligaspiele mit der Fahne in der Hand. Wenn er rechtzeitig von Auswärtsspielen zurück ist, zieht er sich schnell um und verfolgt die Landesligaspiele seiner SVG, so wie am vergangenen Wochenende den 5:1-Sieg im Derby gegen den TSV Landolfshausen/Seulingen.

Mehr zu Schiedsrichtern

Austausch-Schiedsrichter mit Thüringen

1990 gehörte er zu den ersten und einzigen Austausch-Schiedsrichtern mit Thüringen. „Das war schlimm, es wollte keiner hin“, berichtete er einmal. Feindseligkeit sei ihm entgegengeschlagen. „Wir ziehen die Mauer wieder hoch“, sei gegrölt worden.

Die schönen Erlebnisse überwogen jedoch – Erinnerungen etwa an den alten Platz in Walkenried in der Nähe der innerdeutschen Grenze. Der ehemalige SVG-Manager Joachim Lüdecke pfiff, Dieckmann war an der Linie. „Wenn du richtig hinter den Ball gehauen hast, war der drüben“, erzählt er – vorbeigeflogen an zwei Wachtürmen. Die Grenzposten gehörten quasi zu den Zuschauern der Spiele.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Alles fing mit Handball an

Angefangen hatte bei der SVG allerdings alles mit Handball: Als 20-Jähriger spielte der waschechte Göttinger, der einen Sohn und eine Tochter hat und mehrfacher Opa ist, zunächst Großfeldhandball bei den Schwarz-Weißen. Als Fußballer zeichnete er sich als Verteidiger aus. Im Alter von 38 Jahren, folgte am 10. Februar 1988 der Schiedsrichter-Lehrgang, zu dem er vom SVG-Kameraden Manni Ahlborn überredet wurde. Aus Spaß am Job des Unparteiischen hatte er bereits vorher Spiele der dritten Mannschaft gepfiffen.

Das ist lange her, und nach wie vor hat Dieckmann unglaublich viel Spaß an der Schiedsrichterei. „Ich versuche immer, die Ruhe zu behalten, der ruhende Pol zu sein, auch im Hinblick auf die Trainer“, sagt er. Dafür scheint er ein Händchen zu haben, die Bilanz fällt jedenfalls positiv aus: „Ich habe nie Probleme gehabt mit den Bänken und den Zuschauern“, sagt er.

Das sind die #GABFAF-Unterstützer

Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. Zur Galerie
Profis, Promis, Amateure: Einige der #GABFAF-Unterstützer findest Du hier in der Galerie. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt