18. Oktober 2020 / 12:25 Uhr

Torschütze Havertz bis Debütant Götze – diese 10 Deutschen spielen seit dieser Saison im Ausland

Torschütze Havertz bis Debütant Götze – diese 10 Deutschen spielen seit dieser Saison im Ausland

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kai Havertz (FC Chelsea), Kevin Volland (AS Monaco) und Mario Götze (PSV Eindhoven) spielen seit dieser Saison im Ausland.
Kai Havertz (FC Chelsea), Kevin Volland (AS Monaco) und Mario Götze (PSV Eindhoven) spielen seit dieser Saison im Ausland. © imago images/ActionPictures
Anzeige

Zahlreiche deutsche Spieler haben im Sommer den Sprung aus der Bundesliga ins europäische Ausland gewagt. Die prominentesten Neu-Legionäre sind dabei Timo Werner und Kai Havertz (beide FC Chelsea) sowie Mario Götze (PSV Eindhoven). Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Anzeige

Noch nach dem Deadline Day, dem letzten Tag des zurückliegenden Sommer-Transferfensters, hat Mario Götze mit dem Wechsel zur PSV Eindhoven für Furore gesorgt. Der 28 Jahre alte Weltmeister hatte bei Borussia Dortmund nach der vergangenen Saison keinen neuen Vertrag mehr erhalten – und wechselte dann, trotz einiger Angebote aus der Bundesliga, ablösefrei in die Eredivisie. Am Sonntag (16.45 Uhr, DAZN) gab er beim Auswärtsspiel gegen PEC Zwolle sein Debüt unter dem deutschen Trainer Roger Schmidt - und traf schon nach neun Minuten zum 1:0.

Götze trifft in Eindhoven neben Coach Schmidt auf eine Reihe weiterer Landsmänner – unter anderem Adrian Fein, der als Leihspieler des FC Bayern München ebenfalls auf den letzten Drücker in Holland gelandet ist. Weitere prominente deutsche Legionäre sind seit dieser Saison auch in England und Frankreich aktiv. Der SPORTBUZZER blickt auf 10 Bundesliga-Abgänge, die nun im Ausland aktiv sind.

Von Havertz bis Götze: Diese 10 deutschen Profis spielen seit dieser Saison in England, Holland und Co.

Kai Havertz (FC Chelsea), Kevin Volland (AS Monaco) und Mario Götze (PSV Eindhoven) spielen seit dieser Saison im Ausland. Zur Galerie
Kai Havertz (FC Chelsea), Kevin Volland (AS Monaco) und Mario Götze (PSV Eindhoven) spielen seit dieser Saison im Ausland. ©

Havertz und Werner wirbeln bei Chelsea

Besonderes Augenmerk liegt seit dieser Spielzeit sicherlich auf dem FC Chelsea. Dort spielen mit Kai Havertz, der von Bayer Leverkusen nach London gewechselt ist, und Ex-Leipzig-Profi Timo Werner nun die beiden teuersten deutschen Profis aller Zeiten. Zunächst ging Werner für kolportierte 53 Millionen Euro von RB zu den Blues, ehe Havertz den Transfer-Rekord seines DFB-Kollegen mit einer Fix-Ablöse von 80 Millionen Euro noch überboten hat. Und das Duo beginnt sich zu akklimatisieren: Beim 3:3 am Samstag gegen den FC Southampton erzielten Werner und Havertz sämtliche Chelsea-Treffer.