17. Mai 2018 / 18:41 Uhr

Greifswalder FC: Gegen Pommern Stralsund keine Schwäche zeigen

Greifswalder FC: Gegen Pommern Stralsund keine Schwäche zeigen

Philipp Weickert
Ostsee-Zeitung
Geht mit dem Greifswalder FC in den Saisonendspurt: Trainer Roland Kroos (l.).
Geht mit dem Greifswalder FC in den Saisonendspurt: Trainer Roland Kroos (l.). © Philipp Weickert
Anzeige

GFC-Kicker streben Sieg im Verbandsliga-Derby an.

Anzeige
Anzeige

Greifswald. Die Saison in der Fußball-Verbandsliga neigt sich dem Ende zu. Die Tage über Pfingsten werden dazu genutzt, um die Tabellensituation zu begradigen. Zu den Teams, die ein Punktspiel austragen, gehört auch der Tabellenführer, der Greifswalder FC. Interessant ist aber auch, dass sich der Güstrower SC und der MSV Pampow, die beiden Verfolger des GFC, direkt gegenüberstehen.

Morgen Abend (Anstoß 19.30 Uhr im Volksstadion) spielt der Greifswalder FC gegen den FC Pommern Stralsund (13.). „Das ist ein Gegner, der schwer einzuschätzen ist“, warnt GFC-Coach Roland Kroos. Stralsund würde mal hoch gewinnen, dann aber auch wieder hoch verlieren. „Wir müssen uns daher nur auf uns konzentrieren“, fordert Kroos. „Wir wollen die drei Punkte in Greifswald behalten. Ein anderes Ziel gibt es für dieses Spiel nicht.“ Allerdings legt der 58-Jährige auch Wert darauf, „dass endlich wieder auch guter Fußball von unserer Mannschaft gezeigt wird. Daran haben wir gearbeitet und wir wollen das auch auf den Platz bringen.“

Mehr zur Verbandsliga

Helfen werden dabei auch wieder Kapitän John Berger und Außenverteidiger Marco Kröger. „Beide haben in dieser Woche Trainingseinheiten mitgemacht. Sie sind auf jeden Fall eine Option“, sagt Kroos.

Zeitgleich treffen die beiden Verfolger des Greifswalder FC aufeinander. Der Güstrower SC (2. Platz/61 Punkte) empfängt den MSV Pampow (3./60). Beide sind quasi zum Siegen „verdammt“, um noch ein Wörtchen im Meisterschaftsrennen mitreden zu können. GFC-Trainer Kroos blickt gelassen auf diese Begegnung: „Fakt ist, dass der Verlierer sich wohl keine großen Chancen mehr ausrechnen kann, um ganz vorn zu landen. Mich interessiert dieses Spiel eigentlich nicht so sehr, denn wir haben ja alles selbst in der Hand.“ Die Konstellation des Spieltages ist für die Fußballfans spannender. Das Ergebnis des wird für mindestens eine Mannschaft eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft haben.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt