11. Mai 2022 / 15:38 Uhr

Positiver Corona-Test: Stefan Leitl wird sein letztes Spiel als Fürth-Trainer "vermutlich verpassen"

Positiver Corona-Test: Stefan Leitl wird sein letztes Spiel als Fürth-Trainer "vermutlich verpassen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ist positiv auf das Coronavirus getestet worden: Fürth-Trainer Stefan Leitl.
Ist positiv auf das Coronavirus getestet worden: Fürth-Trainer Stefan Leitl. © IMAGO/Langer
Anzeige

Absteiger Greuther Fürth muss im letzten Saisonspiel vermutlich ohne Trainer Stefan Leitl auskommen. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, sei der 44-Jährige positiv auf das Coronavirus getestet worden sein und wird seine letzte Partie als Chefcoach des "Kleeblatts" wohl verpassen. 

Trainer Stefan Leitl wird die SpVgg Greuther Fürth im letzten Bundesliga-Spiel dieser Saison beim FC Augsburg vermutlich nicht betreuen können. Der 44-Jährige sei positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte der Absteiger am Mittwoch mit.

Anzeige

Leitl werde sein letztes Pflichtspiel für die Fürther am Samstag (15.30 Uhr) daher "vermutlich verpassen". In diesem Fall würde Co-Trainer Andre Mijatovic die Mannschaft betreuen.

Der gebürtige Münchener startete sein Engagement in Fürth im Februar 2019 und schaffte mit den Franken am Ende der vergangenen Saison den Aufstieg in die erste Liga, er wird den Verein am Saisonende aber verlassen. Leitl und sein Assistent übernehmen den Zweitligisten Hannover 96, wie die Niedersachsen am Sonntag mitteilten.