12. Mai 2020 / 16:21 Uhr

Griechischer Nationalspieler verlässt den Northeimer HC

Griechischer Nationalspieler verlässt den Northeimer HC

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Zwei Spielzeiten lang ging der Grieche Efthymios Iliopoulos für den Handball-Drittligisten Northeimer HC auf Torejagd, jetzt verlässt er den Verein.
Zwei Spielzeiten lang ging der Grieche Efthymios Iliopoulos für den Handball-Drittligisten Northeimer HC auf Torejagd, jetzt verlässt er den Verein. © r
Anzeige

Der Northeimer HC muss für die kommende Saison in der 3. Handball-Liga auf Efthymios Iliopoulos verzichten. Der Grieche wechselt zum Zweitligisten Bayer Dormagen.

Anzeige

Der griechische Nationalspieler Efthymios „Carlos“ Iliopoulos (23) verlässt den Drittligisten Northeimer HC und wechselt zum Zweitligisten Bayer Dormagen. Das bestätigten die Rheimländer am Dienstag. Der Linkshänder Iliopoulos wird neben Andre Meuser im rechten Rückraum spielen. Beide kennen sich gut, sie standen bei HCE Rostock in einem Team.

Anzeige
Mehr vom Sport in der Region

Der griechische Nationalspieler wechselte dann zum Drittligisten Northeimer HC, mit dem er im August 2018 in der 1. Runde des DHB-Pokals auf den TSV traf. „Auf dieses Spiel hatte ich mich riesig gefreut“, sagt Carlos, wie er zumeist genannt wird. Doch nachdem er einen Treffer erzielte konnte er wegen einer Verletzung am Fuß nicht weiterspielen. Der TSV gewann die Partie mit 36:25. „Er ist zielstrebig, zweikampfgeschickt und hat einen harten Wurf“, urteilte Bayer-Sprecher Walter Haase nach dem überzeugenden Probetraining Anfang März über den 1,95 Meter langen Spieler, der auch abwehrstark ist. „Ich habe im Osten und im Norden Deutschlands gespielt, jetzt bin ich mega zufrieden, im Westen Mitglied einer sehr starken Truppe sein zu können“, blickt Iliopoulos gespannt auf seine sportliche Zukunft am Rhein.