27. Oktober 2018 / 20:31 Uhr

Griechisches Essen statt Punkte: Bavenstedter Gastfreundschaft für Iraklis Hellas hat Grenzen

Griechisches Essen statt Punkte: Bavenstedter Gastfreundschaft für Iraklis Hellas hat Grenzen

Mark Bode
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Den Spielern des SV Iraklis Hellas ist die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff deutlich anzusehen.
Den Spielern des SV Iraklis Hellas ist die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff deutlich anzusehen. © Maike Lobback
Anzeige

Die Chancen waren da, doch wer sie nicht nutzt, kehrt mit leeren Händen heim. So geschehen beim SV Iraklis Hellas, der in der Landesliga in Bavenstedt mit 0:1 verliert. Coole Sache: Die Gastgeber bekochten ihre Gäste - griechisch!

Anzeige
Anzeige

Die Serie ist beendet: Der SV Iraklis Hellas hat beim SV Bavenstedt mit 0:1 verloren - und das sehr unglücklich. Denn es gab genügend Chancen, um mindestens einen Punkt mitzunehmen. „Wir hatten die besseren Möglichkeiten und hatten auch besser gespielt als die Bavenstedter“, sagte Iraklis-Trainer Oliver Geick.

Freistoß entscheidet die Partie

Die Gastgeber nutzten durch Daniel Reuter einen Freistoß zum Führungstreffer. „Den hat er richtig gut gemacht“, lobte Geick den Bavenstedter Torschützen, der den Ball aus 20 Metern über die Mauer und unhaltbar ins kurzer Eck schoss (24.).

Mehr Berichte aus der Region

In der Folge hätte Iraklis den Ausgleich erzielen können, scheiterte allerdings reihenweise an Torwart Björn Crüger. Kurios: Der langjährige Torwart ist inzwischen eigentlich Manager des SVB, musste aber aufgrund der großen Personalnot noch einmal aushelfen. „Er war deren bester Mann“, fand Geick.

Maniopoulos nur an die Latte

Seine Mannschaft hatte auch nach dem Seitenwechsel die besseren Chancen, doch Dimitrios Maniopoulos setzte die beste an die Unterkante der Latte (70.). „Das Glück, was wir gegen Krähenwinkel noch hatten, hat diesmal gefehlt“, sagte der Coach. Er setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte, dadurch ergaben sich Kontermöglichkeiten für die Bavenstedter. Diese trafen allerdings auch nur Aluminium.

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 07.10.2019)

9 Tore Zur Galerie
9 Tore ©
Anzeige

Nach der Partie hielten die Gastgeber Wort und luden die Iraklis-Mannschaft zum gemeinsamen Essen ein. Passend: Es gab griechische Speisen. „Das war richtig lecker“, urteilte Geick. „Ich hätte allerdings lieber die Punkte mitgenommen“, sagte er lachend.

#GABFAF-AKTION: Robben, van Persie, Lasogga, Jansen, Jarolim, de Jong & Co. - Trikot mit allen Autogrammen vom van-der-Vaart-Abschied hier gewinnen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt