29. Juni 2022 / 17:12 Uhr

Grittner-Nachfolgerin fix: Franziska Wülle wird neue Pressesprecherin der Nationalmannschaft

Grittner-Nachfolgerin fix: Franziska Wülle wird neue Pressesprecherin der Nationalmannschaft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Franziska Wülle (links) wird neue Pressesprecherin der deutschen Nationalmannschaft und damit Nachfolgerin von Jens Grittner.
Franziska Wülle (links) wird neue Pressesprecherin der deutschen Nationalmannschaft und damit Nachfolgerin von Jens Grittner. © IMAGO/Nico Herbertz/Screenshot Twitter (Montage)
Anzeige

Ab sofort wird eine Frau die Pressekonferenzen der deutschen Nationalmannschaft der Männer um Bundestrainer Hansi Flick leiten: Franziska Wülle wechselt vom WDR zum DFB und wird damit Nachfolgerin von Jens Grittner.

Wenn Bundestrainer Hansi Flick und die deutschen Nationalmannschaft sich zukünftig den Fragen der Presse stellen, wird sie auf dem Podium sitzen: Franziska Wülle wird neue Pressesprecherin der Nationalmannschaft. Das bestätigte der DFB am Mittwochnachmittag. Die 30-Jährige wechselt vom WDR zur Nationalmannschaft und wird damit Nachfolgerin von Jens Grittner, der den Pressesprecherposten seit Sommer 2012 inne hatte. Grittner wechselt, wie bereits im Februar verkündet wurde, an die Spitze der Abteilung "PR Teams/Sport, Nachhaltigkeit und Projekte".

Anzeige

Beim WDR war Wülle im crossmedialen Sportcampus zuletzt für sportschau.de zuständig und verantwortete die digitale Wintersportberichterstattung bei der ARD. Bei der EM 2021 war die 30-Jährige als Chefin vom Dienst tätig. "Franziska Wülle hat uns fachlich und menschlich überzeugt. Sie ist eine selbstbewusste Vertreterin der Generation Millennials", lobte DFB-Direktor Oliver Bierhoff die Grittner-Nachfolgerin. Laut Bundestrainer Flick wird das DFB-Team "sicher von ihrem neuen, frischen Blick auf die Kommunikation mit Fans und Öffentlichkeit profitieren".

Wülle folgt damit Steffen Simon vom WDR zum DFB. Der langjährige Länderspiel-Kommentator ist neuer Direktor "Öffentlichkeit und Fans". In den vergangenen 19 Jahren war Simon in leitender Position für den WDR tätig. Zuletzt verantwortete unter anderem die linearen und digitalen Inhalte der Sportschau.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.