09. August 2019 / 16:16 Uhr

Johansson von den Grizzlys Wolfsburg: "Ich bin ein Arbeiter"

Johansson von den Grizzlys Wolfsburg: "Ich bin ein Arbeiter"

Jakob Schröder
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Alexander_Johansson
Erste Auslandsstation: Bisher spielte Alexander Johansson (r.) nur in Schweden und freut sich jetzt auf die Saison mit den Grizzlys Wolfsburg in Deutschland © Roland Hermstein
Anzeige

Stürmer Alexander Johansson wechselte im Sommer von Färjestad BK aus der ersten schwedischen Liga zu den Grizzlys Wolfsburg – es wird seine erste Saison außerhalb von Schweden, die Umstellung sollte ihm gut gelingen, denn: Der 1,86 lange Schwede ist ein Arbeiter, ein Grinder. Am Sonntag (17 Uhr) im Test bei Zweitligist Dresden, dürfen die Grizzlys erstmals in dieser Saison zeigen, was sie drauf haben. 

Anzeige
Anzeige

„Im Vergleich zur SHL wird hier in Deutschland schneller und einfacher gespielt. Es ist mehr Körpereinsatz, mehr Tempo und mehr Druck im Spiel“, erklärt Johansson. Das passe gut zu seinem Spielstil, sagt er: „Ich bin ein unangenehmer, körperlich starker Spielertyp, ein Grinder eben.“

Wolfsburg ist die erste Karrierestation außerhalb der Heimat – die Tücke für ihn: „Ich hatte bisher nur schwedische Trainer. Obwohl wir auch in Schweden im Training oft Englisch gesprochen haben, fällt jetzt der Einschlag des Schwedischen weg. Daran muss ich mich erst noch gewöhnen.“ Auch Deutsch ist neu für den 30-Jährigen, ein Problem ist das aber nicht, erklärt er: „Ich habe in der Sprache schon viele Ähnlichkeiten mit Schwedisch erkannt. Wenn ich doch mal eine Frage hatte, haben mir meine neuen Teamkollegen bisher aber auch immer geholfen.“

06082019 Grizzlys Wolfsburg 21 Zur Galerie
06082019 Grizzlys Wolfsburg 21 © Roland Hermstein
Anzeige

Seine Frau Sara sowie die beiden gemeinsamen Kinder Levi und Juno sind noch nicht mit nach Wolfsburg gereist, sie kommen nach dem Vorbereitungsspiel in Klagenfurt am 21. August nach. „Sie nutzen zu Hause noch die Möglichkeit sich mit der Familie und den Freunden zu treffen. Das wird während der Saison natürlich schwieriger. Ich bin mir aber sicher, dass die drei Wolfsburg lieben werden, es ist sehr schön hier.“

Bis dahin hat Johansson, passend zu seinem gradlinigen Spielstil, nur eines vor, meint er: „Ich werde hart arbeiten.“

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN