12. Mai 2021 / 11:08 Uhr

Grizzlys machen's offiziell: Festerling bleibt, zwei Akteure gehen

Grizzlys machen's offiziell: Festerling bleibt, zwei Akteure gehen

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Bleibt: Garrett Festerling wird ein weiteres Jahr im Dress des deutschen Vizemeisters aus Wolfsburg auf dem Eis stehen. Jordan Boucher und Maximilian Adam (kl. Bilder v. l.) verlassen die Grizzlys hingegen.
Bleibt: Garrett Festerling wird ein weiteres Jahr im Dress des deutschen Vizemeisters aus Wolfsburg auf dem Eis stehen. Jordan Boucher und Maximilian Adam (kl. Bilder v. l.) verlassen die Grizzlys hingegen. © City-Press GmbH/Grizzlys/Sportbuzzer-Montage
Anzeige

Die Grizzlys Wolfsburg können auch in der kommenden Saison auf einen ihrer Center setzen: Garrett Festerling bleibt - was der SPORTBUZZER schon wusste, ist nun offiziell. Außerdem gehen Maximilian Adam und Jordan Boucher.

Anzeige

Die Grizzlys Wolfsburg machen offiziell, was hinter den Kulissen schon feststand: Der Eishockey-Klub verlängert mit Center Garrett Festerling um ein Jahr, verkündet zugleich auch die Abgänge von Maximilian Adam und Jordan Boucher.

Anzeige

Festerling zählt zu den Routiniers im Team, spielte eine gute Saison, ehe er im dritten Final-Spiel bei den Eisbären Berlin früh mit einer Handverletzung raus musste. Der Deutsch-Kanadier war 2019 nach Wolfsburg gekommen, hatte zuvor gemeinsam mit Grizzlys-Goalie Chet Pickard die deutsche Meisterschaft mit den Adlern Mannheim geholt.

Mehr über die Grizzlys

Eine schwierige Entscheidung war's für Festerling nicht. "Ich freue mich aus mehreren Gründen sehr darüber", so der Center über seinen Verbleib in Wolfsburg. "Wir haben in den letzten zwei Monaten gutes Eishockey gespielt, auf dem wir aufbauen wollen. Und wenn du Spaß mit deinen Kollegen hast, kommst du gern zur Arbeit." Auch die wechselhafte Saison trug tatsächlich ihren Teil bei: "Wie wir mit den verschiedenen Situationen umgegangen und als Team zusammengefunden haben, war klasse."

Auch die Familie war ein Grund: Festerling und seine Frau Amber haben zwei Töchter, "sie fühlen sich hier sehr wohl. Die Mädchen gehen in die Kita und die Schule, wir haben unsere Routine hier", erklärt der 35-Jährige. Die Familie wird voraussichtlich den Sommer über in Wolfsburg bleiben, die Reisebeschränkungen machen die übliche Rückkehr nach Kanada zu aufwändig.

Adam war im selben Jahr wie Festerling zum Team gestoßen, kam von den Eisbären Berlin. Der gebürtige Görlitzer spielte als Verteidiger und als Stürmer, konnte sich jedoch nicht für eine Vertragsverlängerung empfehlen. Zur neuen Saison zählt der Linksschütze nicht mehr als U23-Akteur, drei statt wie bisher zwei Nachwuchs-Spieler müssen ab der kommenden Saison im Aufgebot stehen.

Für Boucher war die Saison schon Anfang April gelaufen, der Kanadier wurde aus nicht näher genannten Gründen suspendiert, trug das Grizzlys-Trikot seither nicht mehr. Zuvor hatte er als überzähliger Import-Spieler öfter zuschauen müssen, konnte sich in Wolfsburg trotz seiner Schnelligkeit nicht durchsetzen.

Bereits am Dienstag hatten die Grizzlys personelle News verkündet, machten den Abgang von Trainer Pat Cortina offiziell - und präsentierten mit Mike Stewart gleich den Nachfolger. Der Kanadier war zuletzt bei den Kölner Haien unter Vertrag, musste dort Anfang 2020 nach 17 Pleiten am Stück gehen. Zuvor hatte Stewart die Augsburger Panther gecoacht, 2014/15 holte er mit den Fischtown Pinguins die Meisterschaft in der DEL2 und wurde Trainer des Jahres.

Der Kader der Grizzlys für die Saison 2021/2022

Torhüter: Dustin Strahlmeier, Chet Pickard.

Verteidiger: Dominik Bittner, Armin Wurm, Janik Möser, Steven Raabe, Björn Krupp (Vertrag bei den Adlern Mannheim aufgelöst, noch unbestätigt), Julian Melchiori, Ryan Button, Phillip Bruggisser.

Stürmer: Garrett Festerling, Sebastian Furchner, Anthony Rech, Gerrit Fauser, Valentin Busch, Jan Nijenhuis, Spencer Machacek, Phil Hungerecker, Fabio Pfohl.

Der Text wurde um 13.14 Uhr aktualisiert.