23. März 2020 / 21:37 Uhr

Grizzlys-Manager Fliegauf: Telefonkonferenz zum Thema neue Verträge

Grizzlys-Manager Fliegauf: Telefonkonferenz zum Thema neue Verträge

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Chancen liegengelassen: Grizzlys Manager Charly Fliegauf (2. v. r.) hofft, dass Wolfsburg nach zwei schwachen Spielen wieder durchstartet.
Viele Unwägbarkeiten im Blick: Grizzlys-Manager Charly Fliegauf. © Boris Baschin
Anzeige

Die Planungen für die neue Saison laufen weiter, wenn auch gebremst bei den Grizzlys Wolfsburg. Doch trotz Corona-Krise hat Manager Charly Fliegauf bei Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg keinen Arbeitsmangel.

Anzeige
Anzeige

Bei den Grizzlys Wolfsburg hält Manager Charly Fliegauf in der Eis-Arena weiter in seinem Büro die Stellung. "Zu tun gbt es genug." Aktuell beispielsweise die Abwicklung der Spieler-Fahrzeug-Rückgaben. Zugleich muss sich der Manager des Eishockey-Erstligisten aber auch mit vielen Unwägbarkeiten auseinandersetzen. Etwa: Machen die DEL-Klubs zur neuen Saison neue Verträge mit ihren Spielern? Den Plan gibt es seit dem Saison-Ende (Sportbuzzer berichtete), es wird konkreter. "Damit befasst sich unserer Rechts- und Wirtschaftskommission", so der Sportdirektor des Tabellenneunten der abgelaufenen Saison. "Am Dienstag werden wir Klubs uns in einer Telefonkonferenz zu dem Thema zusammenschalten. Wir müssen eine solidarische Entscheidung treffen, vielleicht auch über einen vorläufigen Transferstopp reden." Und darüber, ob man Klauseln in die Verträge einbauen kann, die den möglichen Fall eines verspäteten Saisonstarts beinhalten.

Grizzlys Wolfsburg - Schwenninger Wild Wings

Grizzlys Wolfsburg - Schwenninger Wild Wings Zur Galerie
Grizzlys Wolfsburg - Schwenninger Wild Wings © Grizzlys Wolfsburg / City-Press GmbH

Ins Gespräch gebracht wurde übers Wochenende auch die Aussetzung des Auf- und Abstiegs, der mit der kommenden Saison greifen sollte. Fliegauf: "Das bleibt abzuwarten, es ist so in den Statuten festgeschrieben. Letztlich wissen wir im Moment alle nicht, welche Auswirkungen die Corona-Krise noch hat."

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

WM-Absage "logisch und richtig"

Die für Mai geplante Weltmeisterschaft in der Schweiz wurde am Wochenende abgesagt. "Eine logische, richtige Entscheidung, so bitter das für Sportler, Organisatoren, aber auch für die Standorte in Deutschland ist, etwa Crimmitschau, wo Vorbereitungsspiele sein sollten." Er hoffe, dass die WM und die nachfolgenden Veranstaltungsorte jeweils ein Jahr weitergeschoben werden.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt