11. März 2020 / 14:43 Uhr

Grizzlys: So gibt es Geld für die Tickets zurück, coole Fan-Idee

Grizzlys: So gibt es Geld für die Tickets zurück, coole Fan-Idee

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Bekommen Geld zurück für Play-Off-Tickets: Grizzlys-Fans.
Bekommen Geld zurück für Play-Off-Tickets: Grizzlys-Fans. © Tim Schulze
Anzeige

Der Klub hatte sich drauf gefreut, die Profis waren heiß, die Fans auch. Dann kam am Dienstag die Absage der Play-Offs im Eishockey-Oberhaus. Bereits im Vorverkauf erworbene Tickets werden natürlich zurückerstattet. Dafür gibt es einen Ablauf. Und unter Fans entwickelt sich eine coole Alternative.

Anzeige
Anzeige

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um den Coronavirus wurden die DEL-Playoffs 2020 mit sofortiger Wirkung abgesagt. Das geplante Heimspiel der Grizzlys am Freitag, 13. März findet nicht statt.

Alle bereits erworbenen Tickets werden seitens der Grizzlys Wolfsburg vollumfänglich zurückerstattet.

Die Grizzlys teiten mit: Es gilt folgendes zu beachten:

Die Erstattung der Tickets erfolgt ausschließlich über denselben Weg, über den das Ticket gekauft wurde.

Und es soll so ablaufen:

Onlinekäufer: Die Kosten für das Ticket werden automatisch zurückerstattet. Aufgrund der Vielzahl an Eventabsagen und Ticketstornierungen kann dieser Prozess bis zu vier Wochen dauern.

Kauf bei Konzertkassen und weiteren Vorverkaufsstellen: Die Rückgabe des Tickets muss in der jeweiligen Filiale erfolgen. Rückgabe in Kürze möglich, Infos hierüber folgen.

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg gegen Nürnberg Ice Tigers

Szenen vom letzten Heimspiel der Saison: Grizzlys Wolfsburg (dunkle Trikots) gegen Nürnberg Ice Tigers. Zur Galerie
Szenen vom letzten Heimspiel der Saison: Grizzlys Wolfsburg (dunkle Trikots) gegen Nürnberg Ice Tigers. ©

Kauf im Fan-Shop der Grizzlys: Die Rückgabe der Tickets erfolgt im Fan Shop ab Donnerstag, 12. März.

Coole Idee: Nachwuchsspende statt Rückerstattung

Bei Facebook verbreitete eine Anhängerin, vielen als "Schnuppe" bekannt, die Idee, auf Rückerstattung verzichten zu wollen, das Geld lieber dem Nachwuchs zu spenden. Motto: "Aus Sch... Gutes machen!" Unterstützung dafür bekam sie gleich. Die Young Grizzlys, die zum Stammverein gehören, nehmen die Idee auf, wollen sie jetzt mit der Profi-Abteilung besprechen, um einen möglichen organisatorischen Ablauf zu klären. Das kann ein paar Tage dauern, der Sportbuzzer wird die Entwicklung verfolgen und gegebenfalls berichten.

Die Idee ist insofern besonders charmant, als dass Profi-Urgestein Christoph Höhenleitner, dem ein richtiger, ein echter Karriereabschluss verwehrt blieb, in der kommenden Saison im Nachwuchsbereich Trainer wird. Wie ist die Anhängerin auf die Idee gekommen? „Die Absage der Play-Offs hat mich natürlich genauso geschockt wie alle anderen Eishockeyfans hier am Standort. Ich bin nun seit rund 19 Jahren Anhängerin der Grizzlys Wolfsburg, bei fast jedem Heimspiel dabei und solch eine einschneidende Entscheidung für die gesamte Liga gab es wohl noch nie", sagt sie. "Ich bin stolz und dankbar, dass unser Verein so eine gute Nachwuchsabteilung hat."

"Wollte den traurigen Anlass in positive Richtung lenken!"

Schnuppe erklärt weiter: "Durch die Bechersammlungen an Heimspielen haben die Zuschauer bereits die Möglichkeit, dem Nachwuchs eine finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Die Idee der Eintrittsgeldspende ist super spontan entstanden. Ich wollte sie dann sofort irgendwie mitteilen, um den traurigen Anlass in eine positive Richtung zu lenken. Dass so viele Fans mit einer positiven Resonanz reagiert haben und ihre Unterstützung zugesagt haben, freut mich sehr und ich würde mir wünschen, dass sich viele anschließen werden.“

Was die Rückgabe der Tickets gegen Erstattung angeht, betont der Klub: Die Grizzlys weisen ausdrücklich darauf hin, dass es zwingend notwendig ist, die genannten Wege einzuhalten. Eine Erstattung von Tickets an anderer Stelle ist ausgeschlossen.