07. April 2019 / 18:09 Uhr

Grizzlys-Talent Steven Raabe spielt bei der U18-WM für Deutschland!

Grizzlys-Talent Steven Raabe spielt bei der U18-WM für Deutschland!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Spielt bei der U18-WM für Deutschland: Grizzlys-Talent Steven Raabe.
Spielt bei der U18-WM für Deutschland: Grizzlys-Talent Steven Raabe.
Anzeige

Testspiel-Tor und Kader-Nominierung! Steven Raabe, Wolfsburger Eishockey-Top-Talent, erzielte am Sonntag im U18-Länderspiel sein erstes Tor für Deutschland - und bekam kurz danach eine tolle Nachricht.

Anzeige
Anzeige

Zwei Spiele gegen Slowenien standen für die U18 des Deutschen Eishockey-Bundes in Füssen an. Am Samstag gab es ein 5:3, am Sonntag folgte Partie Nummer 2. Hatte am Samstag schon der zukünftige Wolfsburger Jan Nijenhuis (Mannheim) ein Tor vorbereitet, kam es am Sonntag noch toller.

Vorlage, Strafe, Tor

Der 17-jährige Salzgitteraner Raabe, der seit Jahren im Nachwuchs der Grizzlys spielt, in der Saison 2018/19 wegen großer Personalnot bei den Profis debütierte und dabei nachdrücklich auf sich aufmerksam machte, punktete prompt. Das 1:2 für die DEB-Auswahl hatte der Verteidiger vorbereitet, kassierte dann eine Strafe. Und bewies, dass er eigentlich gelernter Stürmer ist. Von der Strafbank kommend, gab es für ihn eine Chance - und er markierte das 2:2. Raabe: "Ich habe einen Pass abgefangen, bin dann alleine auf den Torwart zugefahren." Und tat dann, was er für Wolfsburgs U20 oft getan hatte - er traf. Kurz darauf ging das DEB-Team mit 3:2 und 4:2 in Führung, am Ende stand es 7:2.

Kurz nach dem Spiel erfolgte dann die Kader-Nominierung: Raabe ist bei der U18-WM dabei! In der Division 1 (zweithöchste Gruppe) trifft die DEB-Auswahl dabei vom 14. bis zum 20. April in Grenoble auf Dänemark, Frankreich, Kasachstan, Norwegen, und die Ukraine.

Daniel Herklotz gleicht im Penaltyschießen aus. Zur Galerie
Daniel Herklotz gleicht im Penaltyschießen aus. © Karsten Krull
Anzeige

"Das ist das verrückteste Jahr, das ich je hatte", meinte ein ebenso begeisterter wie überraschter Raabe. "Nationalteam - daran hätte ich vor einem Jahr nicht im Traum gedacht", meinte er. Schon kurz nach dem Spiel am Sonntag wurden die Akteure einzeln von Coach Frank Fischöder ins Büro gerufen. Da gab es die frohe Kunde. "Er hat mir gesagt, im Training sei es nicht so gut gewesen, aber in den Spielen hätte ich mich bewährt." Und Raabe bekam das Ticket für Frankreich, reist mit dem Kader nun gleich weiter zu den nächsten Tests. Dass er im Training Eingewöhnungsschwierigkeiten hatte, das hatte Raabe auch selbst gemerkt. Alles war neu für den Youngster, "ich kannte auch keinen". Denn während die meisten Cracks in den höchsten Jugendklassen agieren, spielte er nur in der dritthöchsten (allerdings U20), brachte dafür aber ordentlich DEL-Erfahrung mit, die er offenbar in den Testspielen unter Beweis stellte.

Sebastian Furchner freut sich mächtig mit

In der Heimat ist Grizzlys-Urgestein Sebastian Furchner Raabes Mentor. Das Urgestein mit fast 1000 DEL-Spielen unterstützt den Nachwuchsmann, der Schüler war in der Saison unter anderem oft zum Mittagessen beim Ex-Nationalspieler. Während der vergangenen Tage "habe ich ihm viel geschrieben, er hat mich mental unterstützt", sagte Raabe. "Dass er jetzt beim Nationalteam ist, hat er sich selbst erarbeitet", wiegelte derweil Furchner ab. Raabe hatte ihn gleich nach seiner Weiter-Nominierung angerufen. Furchner: "Es freut mich total, weil er sich reinhängt, Willen hat, damit auch für die Grizzlys-Tugenden Arbeit und Einsatz steht."

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Charly Fliegauf begeistert

Auch Grizzlys-Manager Charly Fliegauf strahlte. Er hatte die Partien in der Statistik verfolgt, am Sonntagnachmittag dann den Youngster angerufen. "Cool!", sagte der durchaus nicht zu überbordenden Emotionen neigende Ex-Profi Fliegauf. "Das ist cool und für Steven herausragend." Im Kreis der Besten seines Jahrgangs kann Raabe "nun sehen, wo er steht". Die Erfahrungen werden ihn auf dem Weg zu seinem Traumziel, DEL-Profi zu werden, mit Sicherheit helfen. Auch der Noch-Mannheimer und künftige Wolfsburger Nijenhuis steht im WM-Kader.

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt