29. Dezember 2021 / 13:00 Uhr

Grizzlys-Verteidiger Bittner: Erst die Verlobung, dann der Mannheim-Sieg

Grizzlys-Verteidiger Bittner: Erst die Verlobung, dann der Mannheim-Sieg

Benno Seelhöfer und Sven Grosche
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Mit Ring am Finger: Dominik Bittner und seine langjährige Freundin Sophie haben sich verlobt.
Mit Ring am Finger: Dominik Bittner und seine langjährige Freundin Sophie haben sich verlobt. © Grizzlys Wolfsburg/City-Press GmbH, Instagram/bits.7
Anzeige

Aufregende Tage für Dominik Bittner: Bereits vor dem 2:1-Sieg gegen die Adler Mannheim hatte der Verteidiger der Grizzlys Wolfsburg Grund zur Freude: Er und seine langjährige Freundin Sophie haben sich verlobt!

Dominik Bittner hatte schon vor dem 2:1-Sieg gegen die Adler Mannheim am Dienstagabend Grund zum Feiern: Er und seine langjährige Freundin Sophie haben sich verlobt! Das gab der Verteidiger der Grizzlys Wolfsburg nun auf seinem Instagram-Account bekannt. "Wir freuen uns riesig", sagte Bittner direkt nach dem Spiel über die Verlobung - und betonte, wie sehr ihn seine Liebste auch in schwierigen Zeiten unterstützt.

Anzeige

"Wir sind nun seit drei Jahren zusammen, wir sind durch dick und dünn gegangen - gerade jetzt in der Pandemie. Wir meistern das Leben zusammen", schwärmt Bittner von der Beziehung. "Da war die Verlobung der logische nächste Schritt." Die beiden leben gemeinsam in Wolfsburg - wobei Bittner durch die vielen Spiele mit den Grizzlys häufig auf Achse ist. Alleine am 30. Dezember (19.30 Uhr, Ingolstadt) und am 4. Januar (20.30 Uhr, Straubing) geht's in den nächsten Tagen bereits zweimal nach Bayern. Zwischendurch am 2. Januar (16.30 Uhr) ist dann sogar noch München zu Gast in Wolfsburg.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Der Profisport-Aufwand - kein Problem, sagt der Verteidiger: "Sophie hat selbst Leistungssport betrieben, musste mit ihrer Tennis-Karriere aber leider verletzungsbedingt schon früh aufhören. Sie weiß daher, wie Profisport aussieht." Und genau das schätzt Bittner an seiner Verlobten sehr: "Sie kann mich perfekt unterstützen, ich habe eine Partnerin an meiner Seite, die mich voll versteht."

Und es eben auch verstehe, wenn Bittner nach einer Verletzung alles dafür geben will, schnellstmöglich aufs Eis zurückzukehren, berichtet er - und erinnert sich dabei an den Jahreswechsel 2020/2021. "Sophie hat mich im letzten Jahr extrem bei der Reha unterstützt", erzählt Wolfsburgs Verteidiger, der sich im Dezember 2020 beim Magentasport-Cup eine Bauchmuskelverletzung zugezogen hatte und zur Reha in Stuttgart war - mit seiner jetzigen Verlobten.

"Es gibt nur wenige Frauen, die einen da wirklich jeden Tag eine Stunde hin- und eine Stunde zurückfahren, damit ich bald wieder spielen kann", sagt Bittner dankbar. "Ohne Sophie hätte ich in der letzten Saison kein Spiel mehr gemacht - das muss man klipp und klar sagen." So hätte Bittner etwa den Einzug ins DEL-Finale verpasst. "Mit ihrer Hilfe konnte ich aber nach drei Monaten wieder zurückkommen - und das bei einer Verletzung, die für 50 Prozent der Profisportler das Karriere-Ende bedeutet."

Doch für Bittner ging und geht es zum Glück weiter - und das erfolgreich auf dem Eis. Nicht zuletzt am Dienstagabend gegen Mannheim, auch da hatte der Verteidiger Grund zur Freude. "Es war ein hartes Spiel, das sehr von den Special Teams geprägt war", sagte er. Aber: "Wir sind unserem Spiel über 60 Minuten treu geblieben und haben verdient gewonnen."