04. Februar 2019 / 15:31 Uhr

Grizzlys Wolfsburg: Baseball-Tor "passt zu unserem Jahr"

Grizzlys Wolfsburg: Baseball-Tor "passt zu unserem Jahr"

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Grizzlys-Goalie Jerry Kuhn traf der spektakuläre Gegentreffer zum 5:6 gegen den ERC Ingolstadt am härtesten.
Grizzlys-Goalie Jerry Kuhn traf der spektakuläre Gegentreffer zum 5:6 gegen den ERC Ingolstadt am härtesten. © Boris Baschin
Anzeige

An Spektakel mangelte es wahrlich nicht beim 5:7 der Grizzlys Wolfsburg gegen den ERC Ingolstadt: Tore fielen bei der Partie im Eishockey-Oberhaus reichlich, aber keins war verrückter als das 6:5 durch Ingolstadts Brett Olson – der 31-Jährige sorgte für den Treffer des Jahres.

Anzeige
Anzeige

Nach einem geblockten Torschuss von Wolfsburgs Cole Cassels kommt die Scheibe hoch auf Olson – der nimmt Maß, um sie aus der Luft per Befreiungsschlag aus der eigenen Defensiv-Zone zu befördern. Stattdessen trifft er den Puck in bester Baseball-Manier so, dass er direkt auf Jerry Kuhn im Wolfsburger Tor kommt – und hinter die Linie rutscht. „In der High School habe ich tatsächlich mal Baseball gespielt“, so Olson anschließend schmunzelnd im TV-Interview mit Magenta Sport.

Brett Olsons Baseball-Tor gegen Jerry Kuhn

Der Puck kommt hoch zu Ingolstadts Brett Olson (unten rechts). Der nimmt Maß... Zur Galerie
Der Puck kommt hoch zu Ingolstadts Brett Olson (unten rechts). Der nimmt Maß... ©
Anzeige
LESENSWERT

Kaum auszudenken, was Kuhn in diesem Moment gefühlt haben muss, zumal der Treffer letztlich der spielentscheidende war. Sein Team hielt jedenfalls zu dem Torhüter, baute ihn noch vor der traditionellen Handshake-Line wieder auf. Verteidiger Björn Krupp deutete dabei auf die Hallenbeleuchtung – vielleicht war der Puck einfach schlecht zu erkennen.

Doch auch Angreifer Gerrit Fauser musste anerkennen: „Olson trifft das Ding schön, es fliegt raus, keiner sieht’s – wow.“ Petr Pohl, der dank eines Hattricks eigentlich einen guten Tag hatte, sagte nur so viel: „Vielleicht müssen wir lernen, Baseball zu spielen.“ Und Grizzlys-Coach Hans Kossmann brachte es auf den Punkt: „Das Gegentor passt zu unserem Jahr.“

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Klar, dass das Tor auch im Internet Wellen schlug. „Wenn du meinst, du hättest im Eishockey schon alles gesehen... Dann schau dir das an.“, twitterte beispielsweise der ERC. Selbst bis nach Kanada schaffte es der Treffer: Der Blog BarDown, Teil des Sport-Netzwerks TSN, staunte auf Twitter über das „unimaginable goal“, das unvorstellbare Tor.

Magenta Sport veröffentlichte das Video zudem auf Facebook, über Nacht kam es auf über 120.000 Aufrufe – Tendenz steigend. Die Grizzlys zählen dabei wohl nicht zu den begeisterten Zuschauern...

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt