28. Mai 2021 / 21:20 Uhr

Grizzlys-Coach Mike Stewart über DeSousa, Testspiele und die Co-Trainer-Frage

Grizzlys-Coach Mike Stewart über DeSousa, Testspiele und die Co-Trainer-Frage

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Stewart desousa
Vorfreude: Grizzlys-Coach Mike Stewart hatte Chris DeSousa (r.) schon lange im Visier. © City-Press GmbH, Imago Images
Anzeige

Bekommt er mit Tray Tuomie einen alten Bekannnten als weiteren Co-Trainer, wie plant er die Vorbereitung mit Eishockey-Vizemeister Grizzlys Wolfsburg? Mike Stewart, der neue Coach der Grizzyls Wolfsburg hat sich längst voll in die Arbeit gestürzt und hat Antworten auf einige spannende Fragen.

Er gilt als Workaholic - für Mike Stewart, den neuen Coach der Grizzlys Wolfsburg, heißt das dieser Tage: viele, viele Zoom-Meetings. Denn der Nachfolger von Pat Cortina bleibt bis Ende Juli in Kanada. Was ihm mit Blick auf den großen Zeitunterschied hilft: "Manager Charly Fliegauf ist ein wenig ein Nachtmensch, wir kommunizieren viel ab 22 Uhr deutscher Zeit." Dann ist es in Calgary, wo Stewart wohnt, gerade erst 14 Uhr. "Wenn es sein muss kann ich ihn auch um ein Uhr nachts seiner Zeit anrufen", sagt Stewart. Und das kann vor allem für Transfers auch mal wichtig sein, manchmal gilt es, schnell zu sein. Wie bei Chris DeSousa. Stewart wird noch einen zweiten Co-Trainer bekommen, einiges spricht für Tray Tuomie, dessen Vertrag in Augsburg nicht verlängert wurde. Tuomie und Stewart sind gut befreundet, bevor er Panther-Chefcoach wurde, hatte Tuomie unter Chef-Coach Stewart als Co-Trainer für die Augsburger gearbeitet.

Anzeige

Stewart über...

...die Vorbereitung: "Ich mache im Moment viele Videomeetings mit Peter Kruse, unserem Fitness-Coach. Wir arbeiten den Vorbereitungsplan im Detail aus. Ich sage ihm, worauf ich Wert lege, wir diskutieren, ob sich das umsetzen lässt, da kennt er sich besser aus, als ich - für das Wie sind dann er und Robert Mager, sein Chef von Alloutperformance, zuständig. Peter ist seit zwei Jahren bei uns dabei, er kennt die Mannschaft. Vorbereitung ist extrem wichtig, damit die Jungs topfit sind, wenn das Eistraining beginnt. Muskel- oder Leistenverletzungen möchte ich, wenn es irgendwie geht, vermieden sehen. Denn das ist verlorene Zeit, und Zeit zu verlieren, macht mich verrückt."

...Schwerpunkte: "Ich möchte eine schnelle, aggressive Mannschaft, das heißt, ich lege Wert auf Explosivität und schnelle Regenerationsfähigkeit."

Anzeige

...Testspiele: "Am 2. August starten wir mit der offiziellen Eis-Vorbereitung, bis zum Saisonstart wollen wir sieben Testspiele absolvieren."

...die Zugänge: "Einen Center, zwei Außen und einen Verteidiger für die Importpositionen brauchen wir noch. Wir haben noch Zeit, dennoch sind wir fast jeden Tag im Austausch, Charly, Co-Trainer Tyler Haskins und ich. Tyler hat bis vor einem Jahr als Scout für die Grizzlys viele Spieler live gesehen, wir alle haben Spieler beobachtet und Videos geschaut. Wenn Spieler auf dem Markt auftauchen, hat meist mindestens einer von uns eigene Eindrücke, zugleich checken wir den Background der heißesten Kandidaten tiefer. Auf dem nordamerikanischen Markt ist es in diesem Jahr durch die NHL-Vergrößerung mit Seattle Kraken etwas schwieriger, weil sich das auch in andere Klassen auswirkt."

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

...den bislang einzigen Import-Zugang Chris DeSousa: "Ich hatte ihn für mich auf dem Zettel, seit er in Bozen spielte, habe ihn immer im Auge gehabt. Charly auch, da waren wir uns schnell einig. Chris sieht sich als Center, wir planen ihn auch als Center ein. Er ist ein spezieller Typ - er ist gritty, er hat Biss, geht auch in die Ecken und in den Forecheck, hat aber auch hohe Spielintelligenz."

...die Co-Trainerfrage: "Zu Personalien gibt es keinen Kommentar."

...die Eishockey-WM: "Die gucke ich natürlich. Für mich ist es jetzt eine perfekte Zeit in Kanada. Ab morgens, wenn ich für mein Team im Büro arbeite, laufen nebenbei WM-Spiele, am Abend gibt es dann NHL-Play-Offs, der Zeitunterschied ist perfekt. Was es an Überraschungen bei der WM gibt, ist verrückt. Das ist die spannendste WM seit vielen Jahren, es erinnert an die Olympischen Winterspiele 2018, als Deutschland Silber holte."

...Deutschlands WM-Chancen: "Das Viertelfinale wird erreicht. Und dann wird man sehen. Deutschland spielt gut, man sieht, dass der Glauben an die eigene Stärke da ist, dazu ist Keeper Mathias Niederberger super drauf."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.