18. November 2018 / 18:57 Uhr

Grizzlys Wolfsburg: DEL-Debüt für 17-Jährigen aus Salzgitter!

Grizzlys Wolfsburg: DEL-Debüt für 17-Jährigen aus Salzgitter!

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Steven Raabe spielte zum ersten Mal für die Grizzlys in der DEL
Steven Raabe spielte zum ersten Mal für die Grizzlys in der DEL. © imago/Jan Huebner
Anzeige

Der Verletzungs- und Ausfallwahnsinn bei Eishockey-Erstligist Grizzlys Wolfsburg nimmt kein Ende. Und so gab es am Sonntag im Spiel bei den Iserlohn Roosters ein nahezu sensationelles Debüt: Der erst 17-jährige Steven Raabe stand erstmals in der DEL auf dem Eis.

Raabe ist damit der jüngste DEL-Akteur der Grizzlys aller Zeiten. Hauptgrund für seinen Einsatz: das wahnsinnige Ausfallpech der Grizzlys. Im Vergleich zur Partie am Freitag (4:3 gegen Ingolstadt) fehlten den Grizzlys in Iserlohn Christoph Höhenleitner (große Platzwunde hinter dem rechten Ohr nach einem Check) und Jason Jaspers. Außerdem sind John Albert, Corey Elkins (beide Aufbau nach OP), Kris Foucault, Nick Latta (beide Gehirnerschütterung) und Alexander Weiß (Fußbruch) verletzt.

Anzeige

Schon am Freitag hatten die Grizzlys damit alle Förderlizenzspieler an Bord, nun rückte Raabe als zwölfter Feldspieler nach. Raabe, der 2014/15 aus Salzgitter zu Wolfsburgs Nachwuchs stieß, ist eines der größten männlichen Talente bei Wolfsburg. Im Moment steht er bei 40 Scorerpunkten in nur elf Spielen im DNL-III-Team der Grizzlys. In dieser U20-Mannschaft ist er der Topscorer. Er trainierte wegen der Personalnot zuletzt mit dem zweiten Topscorer seines Teams, Jakob Ceglarski, regelmäßig bei den Profis mit. "Er kann was", meinte Coach Hans Kossmann, merkte aber auch an: "Mit so vielen Scorerpunkten ist er in Wolfsburg unterfordert."

Raabe war im vergangenen Februar erstmals bei den Profis aufgetaucht, damals hatte ihn Coach Pavel Gross (jetzt Mannheim) ab und an mittrainieren lassen. Dabei bekam der Youngster, der mit Vollvisier spielen muss, auch viele Tipps in Einzelgesprächen, auch Center Mark Voakes (inzwischen in München) nahm sich Raabe gern für ein paar Infos beiseite. Manager Charly Fliegauf vor dem Spiel: "Ein guter Junge, für ihn wird das sicher ein Erlebnis." Nach knapp fünf Spielminuten war es soweit, Raabe hatte seinen ersten Einsatz.