09. Februar 2021 / 21:37 Uhr

Grizzlys-Gegner im Aufwärtstrend: Düsseldorf kommt mit Offensivpower

Grizzlys-Gegner im Aufwärtstrend: Düsseldorf kommt mit Offensivpower

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Nächstes Spiel: Die Grizzlys Wolfsburg (r.) empfangen Düsseldorf.
Nächstes Spiel: Die Grizzlys Wolfsburg (r.) empfangen Düsseldorf. © Boris Baschin
Anzeige

Strammes Programm für die Grizzlys Wolfsburg: Nur zwei Tage nach dem 4:3-Erfolg gegen die Fischtown Pinguins kommt am Mittwoch (18.30 Uhr) die Düsseldorfer EG. Der SPORTBUZZER stellt den nächsten Gegner der Grizzlys vor.

Lange nicht gesehen: Gut einen Monat ist es her, dass sich die Grizzlys Wolfsburg und die Düsseldorfer EG gegenüberstanden, die Grizzlys verloren am 13. Januar in eigener Halle mit 1:2 nach Verlängerung. Am Mittwochabend (18.30 Uhr) gibt's die Neuauflage des Duells im Eishockey-Oberhaus, der SPORTBUZZER stellt den nächsten Gegner der Wolfsburger vor.

Anzeige

Seit dem letzten Aufeinandertreffen holte Düsseldorf vier Siege aus sieben Spielen, konnte sich damit auf Rang drei der Nordgruppen-Tabelle vorarbeiten. Trotzdem ist die DEG schwer einzuschätzen: Gegen die Eisbären Berlin gab es in dieser Zeitspanne einen 5:3-Erfolg, aber auch eine 2:4-Pleite in Berlin. Zuletzt gewannen die Rheinländer mit 3:0 gegen die Krefeld Pinguine, beim Nordgruppen-Schlusslicht hatte es zuvor aber auch eine 1:3-Niederlage gesetzt.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Weiterhin auffällig: So viele Tore wie die DEG schießen im Liga-Vergleich nur wenige Teams, zugleich kassiert Düsseldorf aber auch recht viele Gegentreffer. Für die offensiv zuletzt erstarkten Grizzlys (zehn Tore in zwei Spielen) wird es daher umso wichtiger, defensiv sicher zu stehen, den Schwung im Angriff aber weiter zu nutzen.

Anzeige

DEG-Angreifer Daniel Fischbuch ist derweil weiter in Topform: Der 27-Jährige konnte in bislang 14 Spielen schon satte 21 Scorer-Punkte erzielen, gehört damit zu den punktbesten Spielern der Liga. Auch Alexander Barta hat mit 16 Zählern eine gute Ausbeute vorzuweisen, der Routinier ist mit neun Toren der treffsicherste Düsseldorfer.

Wichtig werden - wie zuletzt im Duell der Grizzlys mit Bremerhaven - wieder die Special Teams: Düsseldorfs Unterzahlspiel ist im Ligavergleich mit einer Quote von 70,83 Prozent im Keller, das Powerplay allerdings im oberen Drittel der Tabelle - im Schnitt nutzt die DEG ein Viertel seiner Überzahlsituationen zum Torerfolg.