08. Juli 2020 / 17:30 Uhr

Grizzlys-Wolfsburg-Jungprofi Steven Raabe geschockt von Nachricht für Ex-Klub

Grizzlys-Wolfsburg-Jungprofi Steven Raabe geschockt von Nachricht für Ex-Klub

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
02.02.2020: Hannover Indians: Indians Steven Raabe (l) im Duell mit zwei Hernern
Drückt seinem alten Team die Daumen für die Lizenz: Steven Raabe (l.) von den Grizzlys Wolfsburg, der in der vergangenen Saison für die Hannover Indians spielte. © Florian Petrow
Anzeige

Zumindest erst einmal keine Lizenz für die Hannover Indians in der Eishockey-Oberliga - diese Nachricht schockte auch Steven Raabe, den Shooting-Star von DEL-Klub Grizzlys Wolfsburg.

Anzeige
Anzeige

Raabe hatte 2018/19 unter Coach Hans Kossmann für Furore bei den Grizzlys gesorgt, war der jüngste Wolfsburger DEL-Profi aller Zeiten, schaffte danach mit der deutschen U18 den Aufstieg in die WM-A-Gruppe. In der abgelaufenen Saison sammelte er für die Hannover Indians ganz viel Spielpraxis, war ein Top-Verteidiger für die Landeshauptstädter. Zugleich bereitete er sich auf sein Abitur vor. Das ist inzwischen bestanden. Raabe: "Die Lehrer waren zufrieden mit mir, ich bin auch zufrieden." Momentan befindet er sich im Genesungsprozess nach seiner Hüft-Operation. "Den Oberkörper kann ich schon wieder trainieren, bald auch die Beine. Ab August geht es dann ins eishockeyspezifische Rehatraining."

Grizzlys Wolfsburg: Die Top-Ten-Momente 2019

Vom großen Furchner-Spiel bis zur Verlängerung von Fausa: Die zehn herausragenden Momente des Jahres der Grizzlys Wolfsburg. Zur Galerie
Vom großen Furchner-Spiel bis zur Verlängerung von Fausa: Die zehn herausragenden Momente des Jahres der Grizzlys Wolfsburg. ©

Dass der U19-Nationalspieler noch einmal nach Hannover zurückkehrt, ist nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlich und nicht der Plan. Die Grizzlys hatten ihn im Sommer mit einem Dreijahres-Vertrag ausgestattet, im nächsten Karriereschritt war eigentlich vorgesehen, dass er seine Entwicklung bei einem Zweitliga-Kooperationspartner fortsetzt. Oder dass er sich bei den Grizzlys hineinbeißt. Letzteres könnte wegen der Verletzungspause schwieriger werden, als er sich das vor einem halben Jahr vorgestellt hatte. Corona sorgt für zusätzliche Unwägbarkeiten. Zum Ziel gesetzt hat sich der ehrgeizige Verteidiger, der bis zu seiner DEL-Premiere Stürmer war, aber, "dass ich alles dafür gebe, in Wolfsburg zu bleiben, mich für die DEL anzubieten."

Mehr zu Steven Raabe und den Grizzlys

Raabe fokussiert sich erst einmal auf das jetzt: "Ich konzentriere mich auf meine Genesung, bin froh, wenn ich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann." Mit dem Team vom Pferdeturm allerdings fiebert er mit, weil er dort gefördert und gefordert war und von Coach und Ex-Profi Lenny Soccio viel Vertrauen gespürt hatte. Dann gab es für die Indians am Montag Abend eine Schocknachricht. Raabe: "Ich habe das auch gelesen, dass sie keine Lizenz bekommen sollen, sie wollen ja Protest einlegen. Ich hoffe sehr, dass sie die Lizenz bekommen."