13. Januar 2020 / 14:48 Uhr

Grizzlys Wolfsburg spenden für verunglückten HSV-Verteidiger

Grizzlys Wolfsburg spenden für verunglückten HSV-Verteidiger

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Scheckübergabe an Tjalf Caesar während des Spiels zwischen den Grizzlys Wolfsburg und den ERC Ingolstadt am 10.01.2020 in Wolfsburg, Deutschland. (Foto von Mathias Renner/City-Press GmbH)
Symbolische Scheckübergabe: Die Grizzlys Wolfsburg unterstützen die Familie des verunglückten HSV-Verteidigers Tjalf Caesar. © Grizzlys Wolfsburg / City-Press GmbH
Anzeige

Tolle Geste der Grizzlys Wolfsburg: Der Eishockey-Erstligist unterstützt die Familie des schwer verunglückten Tjalf Caesar von Regionalligist Hamburger SV finanziell - das Ergebnis einer Sammel-Aktion sowie einer Versteigerung.

Anzeige
Anzeige

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg - ERC Ingolstadt

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg - ERC Ingolstadt Zur Galerie
Eishockey: Grizzlys Wolfsburg - ERC Ingolstadt © Boris Baschin
Anzeige
Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Rund 4500 Euro sind für den 23-Jährigen, der im Oktober gegen den ECW Sande böse in die Bande gekracht war und noch auf dem Eis reanimiert werden musste, zusammengekommen. Die Grizzlys hatten ihre Halloween-Trikots, die sie im Oktober getragen hatten, versteigert, außerdem beteiligten sich die Young Grizzlys mit dem bei Heimspielen der DEL-Profis gesammelten Becherpfand. In einer Pressemitteilung der Grizzlys wünscht die Organisation "Tjalf und seiner Familie weiterhin alles Gute."

Caesar, der nach dem Sturz drei Tage lang im Koma lag, vom Hals abwärts gelähmt. Er kämpft, kann inzwischen wieder etwas sprechen, muss voraussichtlich ein Jahr in der Reha verbringen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt