24. Februar 2019 / 15:36 Uhr

Grizzlys Wolfsburg: Umjubelter Empfang für Pokalhelden von 2009

Grizzlys Wolfsburg: Umjubelter Empfang für Pokalhelden von 2009

Jakob Schröder
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Treffen der Grizzlys-Pokalhelden: Sieben Cupsieger von 2009 waren am Samstag beim Empfang in der Wolfsburger Eis-Arena dabei.
Treffen der Grizzlys-Pokalhelden: Sieben Cupsieger von 2009 waren am Samstag beim Empfang in der Wolfsburger Eis-Arena dabei. © Boris Baschin
Anzeige

Zehn Jahre Pokalsieg - anlässlich dieses Jubiläums veranstalteten die Grizzlys Wolfsburg am Samstag in der Eis-Arena einen Empfang für Dauerkarteninhaber. Mit dabei: sieben Pokalhelden.

Anzeige

Charly Fliegauf, Manager des DEL-Klubs, begrüßte die Gäste im Umlauf der Arena, lobte die Fans als „ganz wichtigen Bestandteil“ der Grizzlys. Nach einem Blick in die Runde stellte er fest, dass „mit einigen bekannten Gesichtern auch damals der Gewinn des Pokals gefeiert wurde“. Neben Sebastian Furchner und Christoph Höhenleitner, die immer noch für Wolfsburg spielen, waren fünf weitere Pokalsieger der Einladung gefolgt – und alle erinnerten sich mit Freude an den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

„Es war so laut, die Fans waren absolut verrückt“, blickte Norm Milley auf das 5:3 im Finale gegen die Hannover Scorpions zurück. Bereits am Freitag hatte Milley zusammen mit seinem damaligen Sturmkollegen Ken Magowan den Ort der Feierlichkeiten nach dem Pokalgewinn aufgesucht - die Wunderbar im Kaufhof. Laut Magowan war's eine gute Idee, denn „die Erinnerungen an den Abend damals sind ein bisschen schwammig“, erzählte er lachend.

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

Auch Wolfsburgs ehemaliger Verteidiger David Danner musste bei der Frage nach Erinnerungen an die Titel-Fete passen, berichtete grinsend: „Da ist nicht mehr so viel da, die Feierei hat alles ausgelöscht.“ Geblieben sind neben den (lückenhaften) Erinnerungen an die rauschende Partynacht ausschließlich Positives – für einen ist das vor allem die eigene Familie. „Ich habe meine Frau hier geheiratet, mein Kind ist hier geboren“, freute sich Petr Macholda beim Wiedersehen mit den alten Bekannten.

Für Torhüter Daniar Dshunussow, der seine Karriere beendet hat und eine Umschulung zum Immobilienkaufmann macht, war der Titelgewinn ein großer Sprung für den Verein: „Wir haben damit den Schritt von der grauen Maus auf die Eishockey-Landkarte gemacht.“ Magowan, der inzwischen im Vertrieb einer Brauerei arbeitet, meinte sogar: „Die drei Jahre in Wolfsburg waren die besten meiner Profi-Karriere.“ Milley, der vor seiner Rückreise nach Kanada noch mit möglichst vielen Bekannten ein Bier trinken wollte, ging noch weiter: „Wir waren ein tolles Team, das hat uns ausgezeichnet. Der Pokalsieg war unser eigener Gewinn des Stanley Cups!“

Zehn Jahre Pokalsieg: Empfang in der Eis-Arena

Am Samstag gab's anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Pokalsiegs der Grizzlys Wolfsburg einen Empfang in der Eis-Arena. Zur Galerie
Am Samstag gab's anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Pokalsiegs der Grizzlys Wolfsburg einen Empfang in der Eis-Arena. ©

Im Anschluss an die Gesprächsrunde standen die Ex-Profis noch für Fotos mit den Fans und dem Pokal zur Verfügung, während auf dem Eis unter dem Jubel der Zuschauer das letzte Training vor dem Nord-Derby am Sonntag gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven lief – mit den beiden verbliebenen aktiven Pokalhelden Höhenleitner und Furchner.