27. Mai 2019 / 19:37 Uhr

Groß Buchholz ist vorzeitig Staffelsieger

Groß Buchholz ist vorzeitig Staffelsieger

Eckard Peglow
Märkische Allgemeine Zeitung
Jubel beim SV Groß Buchholz: Die Randperleberger stehen nach ihrem Sieg in Buckow vorzeitig als Staffelsieger der Kreisliga West fest.
Jubel beim SV Groß Buchholz: Die Randperleberger stehen nach ihrem Sieg in Buckow vorzeitig als Staffelsieger der Kreisliga West fest. © Wolfgang Mostaller
Anzeige

Kreisliga West: Der SV Groß Buchholz sichert sich zwei Tage vor dem Saisonfinale den Meistertitel.

Anzeige
Anzeige

Meyenburger SV II – Einheit Perleberg II 2:11 (1:4). Mit diesem klaren und verdienten Auswärtssieg bleiben die Rolandstädter auf Vizemeisterkurs. „Wir hätten nach Chancen aber 17:0 gewinnen müssen. Beide Gegentore waren unnötig. Aber das Niveau war auch sehr dünn“, sagte Einheits Coach Andreas Holz zu der Begegnung. Tore: 0:1 Stefan Fliege (4.); 0:1 Juri Zelenko (8.); 1:2 Jörn Seedorf (26.); 1:3 Andre Kenzler (33.); Martin Behrend (43.); 2:4 Jannik Pingel (60.); 2:5 Behrend (61.); 2:6 Torsten Hampel (66.); 2:7 Behrend (61.); 2:8, 2:9 Fliege (81., 83.); 2:10 Behrend (85.); 2:11 Hampel (87.).

TSV Uenze – Jahn Lanz 4:1 (2:0). „Ein in der Höhe verdienter Sieg, der bei besserer Chancenverwertung noch deutlicher hätte ausfallen können“, resümierte Uenzes Coach Frank Neumann, der sich mit der Spielweise seiner Mannschaft  gegen gut besetzte Lanzer zufrieden zeigte. Tore: 1:0 Manuel Zeggel (12.); 2:0, 3:0 Kalid Swaid (25., 50.); 3:1 Philipp Kindler (59); 4:1 Steve Werner (87.).

SV Buckow – SV Groß Buchholz 0:5 (0:3). „Wir zeigten einige gute Spielzüge und erzielten daraus schöne Tore. Immer wieder gut kamen wir über die Außenbahnen, sorgten aber auch bei Standards für Torgefahr. Unser Sören Zander war sehr agil“, zeigte sich der Groß Buchholzer Coach Manuel Roeseler mit dem Ergebnis zufrieden. Nach diesem Auswärtssieg sind die Randperleberger nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Für die Buckower war der Ehrentreffer drin. Tore: 0:1 Patrick Mostaller (4.), Dennis Jungsthöfel (8,), 0:3 Anton Zaak (27), 0:4 Jungsthöfel (59.), 0:5 Andy Holtz (63.).

Putlitzer SV – Pankower SV 4:0 (2:0). Nach gut einer halben Stunde begann das Spiel der Gänsestädter Früchte zu tragen. Die Putlitzer Treffer, je zwei, fielen in den letzten zehn Minuten der ersten und zweiten Halbzeit. Tore: 1:0, 2:0 Hannes Stöck (32., 40.); 3:0 Nico Nusche (80.); 4:0 Tom Havemann (84.).

BSV Wittenberge – BW Lenzen 6:1 (1:1). Eine Stunde lang gestalteten die ohne etatmäßigen Keeper angereisten Gäste das Spiel ausgeglichen. „Nach dem 2:1 ist bei uns der Knoten geplatzt. Lenzen hat danach zwar alles versucht, aber durch Konter weitere Tore kassiert. Der Sieg fiel für uns sicher um zwei Tore zu hoch aus“, meinte BSV-Coach Mike Balzuweit, dessen Team noch einen Strafstoß vergab. Tore: 1:0 Axel Hanf (5.); 1:1, 2:1 Martin Bartelt (20., 60./Eigentor); 3:1 Hanf (62.): 4:1 Pascal Jochinke (83.); 5:1 Hanf (88.); 6:1 Hussein Azam (90.+1).

SV Demerthin – Bad Wilsnack/Legde 3:2 (1:1). Am Ende ein etwas glücklicher, aber verdienter Sieg der Platzherren. Deren Trainer Marko Graff sich 13 Minuten vor Spielende einwechselte und nur sechs Minuten später den Siegtreffer erzielte. Bemerkenswert: Graff hatte schon 90 Minuten aus dem Kreisklasse-Spiel der Zweiten in den Beinen. Tore: 0:1 Christoph Hacker (20.), 1:1 Leroy Stange (44.), 2:1 Aaron Kerbs (57.), 2:2 Andre Pattschul (80.), 3:2 Marko Graff (83.).

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN