24. Juni 2020 / 20:21 Uhr

Groß Pankower blicken nach vorn

Groß Pankower blicken nach vorn

Eckard Peglow
Märkische Allgemeine Zeitung
Die Elf um Trainer Patrick Raczkowski (links) dominierte die Kreisliga West  und freut sich neben ihren künftigen Auftritten in der Kreisoberliga auch auf ihr Freundschaftsspiel zum Vereinsjubiläum.
Die Elf um Trainer Patrick Raczkowski (links) dominierte die Kreisliga West  und freut sich neben ihren künftigen Auftritten in der Kreisoberliga auch auf ihr Freundschaftsspiel zum Vereinsjubiläum. © Stefan Peglow
Anzeige

Kreisoberliga Prignitz/Ruppin: Der Pankower SV Rot-Weiß bereitet sich auf sein 100. Vereinsjubiläum und die Kreisoberliga-Saison vor.

Anzeige

Die Fußballsaison 2019/20 ist Geschichte. Mehr und mehr richten sich die Blicke der Sportler auf die kommende Spielserie. Etwas erwartungsfreudiger als andere Vereine schaut der Pankower SV Rot-Weiß schon jetzt auf kommendes Jahr. Zunächst freuen sich die Rot-Weiß-Kicker um Vereinschef Hagen Franzke aber auf die neue Spielserie. Denn die steigt für die erste Herrenmannschaft künftig eine Spielklasse höher in der Kreisoberliga. Die Pankower legten in der Kreisliga West eine makellose Serie hin. Bis zum Saisonabbruch gelang ihnen im Punktspielbetrieb ein Sieg nach dem anderen.

Mehr Fußball aus Prignitz/Ruppin

„Diesen Lauf hätten wir natürlich bis zum Saisonende gern fortgesetzt“, blickt Franzke zurück und macht deutlich, dass man sich auf kommende Zeiten zielstrebig vorbereite. Er meint damit nicht nur die neue Spielserie sondern auch das kommende Vereinsjubiläum. In knapp einem Jahr, vom 18. bis 20. Juni 2021, wollen die Pankower Fußballer und Tischtennisspieler das einhundertjährige Bestehen ihres SV Rot-Weiß feiern. Eigens für diese Jubiläumsfeierlichkeiten wurde ein fünfköpfiges Vorbereitungskomitee gebildet und die Vorbereitungen liefen schon gut einen Monat, informiert der Vereinschef. Zugleich macht er klar, dass es erste Gedanken für die Feierlichkeiten schon seit dem vergangenen Jahr gäbe. Jetzt seien die Vorstellungen schon konkreter. Was am Freitagabend gemacht werde stehe noch nicht fest.

„Aber das große Event soll am Sonnabend steigen. Da wollen wir mit unserer Männermannschaft gegen einen höherklassigen Kontrahenten spielen. Wir werden den Tag mit einem Festumzug aller Mannschaften beginnen.“ Zudem soll die neue Vereinschronik, die noch erarbeitet wird, vorgestellt werden. Neben dem Fußballspiel werde es auch Aktivitäten der Altherren- und Nachwuchskicker geben. Auch an Kinderbelustigung und eine gastronomische Versorgung sei gedacht. Abends ist ein gemütliches Beisammensein mit Livemusik zum Tanzen vorgesehen. „Wie das genau wird, das werden wir noch erarbeiten. Und für Sonntag denken wir an einen Frühschoppen. Es sollen Festtage für die ganze Familie werden“, gibt Franzke einen ersten Ausblick auf das offizielle Jubiläumswochenende. Auf die Frage, wen sich die Pankower Kicker denn als Partner für ihr Freundschaftsspiel wünschen, antwortet der Rot-Weiß-Vorsitzende: „Wir stehen mit dem FC Sankt Pauli in Kontakt. Was dabei rauskommt ist aber noch offen.“

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2020/21.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Für die neue Fußballsaison zeigen sich die Pankower entschlossen. „Wir nutzen die Möglichkeiten die wir haben, um zu trainieren. Dabei werden wir alle Vorschriften einhalten. Wir wollen gut vorbereitet in die neue Saison gehen und in der stark besetzten Kreisoberliga nicht einfach nur ein Punktelieferant sein“, gibt Franzke zu Protokoll.