23. März 2022 / 17:18 Uhr

Nach Großbritannien/Irland und Russland: Auch die Türkei bewirbt sich um EM-Austragung

Nach Großbritannien/Irland und Russland: Auch die Türkei bewirbt sich um EM-Austragung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Türkein hat sich für die Austragung der EM 2028 beworben.
Die Türkein hat sich für die Austragung der EM 2028 beworben. © IMAGO/MIS (Montage)
Anzeige

Die Türkei hat sich für die Austragung der EM 2028 beworben. Dies teilte der türkische Fußballverband am Mittwoch mit. Auf die Entscheidung der UEFA müssen die Bewerber allerdings noch etwas warten.

Die Türkei will Ausrichter der Europameisterschaft 2028 werden. Man habe die offizielle Kandidatur bei der Europäischen Fußball-Union UEFA eingereicht, teilte der Türkische Fußballverband am Mittwoch mit.

Anzeige

Die UEFA will Anfang April die möglichen Kandidaten für die Ausrichtung bekanntgeben. Das Turnier soll gemeinsam mit der Endrunde 2032 vergeben werden. Dafür ist Italien als Gastgeber im Gespräch.

Der türkische Verband ist mit seiner Bewerbung nicht der Erste. Zuvor hatten sich sich Großbritannien und Irland gemeinsam um die Austragung der Europameisterschaft beworben. Auch Russland hatte, trotz der sportlichen Isolation aufgrund des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine eine Bewerbung für das Turnier eingereicht.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.