14. Juni 2021 / 16:51 Uhr

"Große Nummern im kleinen Fußball": Das ist die Top-Elf von Michael Wehmann

"Große Nummern im kleinen Fußball": Das ist die Top-Elf von Michael Wehmann

David Lidón
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Michael Wehmann baut unter anderem auf zwei Franks im Mittelfeld seiner Top-Elf.
Michael Wehmann baut unter anderem auf zwei Franks im Mittelfeld seiner Top-Elf. © Rico Person
Anzeige

Welcher Torwart war der beste, welcher Stürmer hatte einen genialen Torriecher? Dieses Mal stellt Michael Wehmann seine persönliche Top-Elf im SPORTBUZZER vor. Der mittlerweile 47-Jährige war Torjäger des FC Springe, Coach des FC Eldagsen - und ist zurzeit Trainer des VfB Eimbeckhausen.

Anzeige

Fußballer kommen und gehen – in dieser Hinsicht sind Profi- und Amateurklubs auf Augenhöhe. Doch einige Akteure hinterlassen Eindruck – sei es durch Qualität auf dem Platz oder ihre Charaktereigenschaften. In der Serie "Große Nummern im kleinen Fußball" erzählen bekannte Trainer und Spieler von diesen Kickern und nominieren beim SPORTBUZZER ihre Top-Elf.

Anzeige

Dieses Mal ist Michael Wehmann (47), der viele Jahre für den FC Springe stürmte und später den Rivalen FC Eldagsen als Coach übernahm, an der Reihe. Sehr treffsicher zeigte er sich auch als Spielertrainer des VfB Eimbeckhausen, den er mittlerweile nur noch coacht, und bei der SSG Halvestorf/Herkendorf.

Mehr Berichte aus der Region

Thomas Niedergesäß (Tor): "Beim Torschusstraining hat Boris, so sein Spitzname, schlecht geschossene Bälle gerne auf den Schulhof nebenan geboxt. Hat oft Paraden gemacht und dabei für die Presse in die Kamera gewunken."

Anes Hot (Abwehr): "Der fleißigste montenegrinische Spieler, den ich kenne. Super flexibel, einer, wie ihn sich jede Mannschaft wünscht."

Matthias Hanses (Abwehr): "Ein exzellenter Kicker, der Profiluft bei Werder Bremen geschnuppert hat. 'Wenn du die Hände in den Hüften hast, dann lass dich auswechseln' hat er mich gelehrt."

Julian Dettmer (Abwehr): "Wir sind seit Langem befreundet. Seine Einwürfe sind wie Flanken. Bei über zwei Metern Körpergröße hat Julian die absolute Lufthoheit."

Mehr Berichte aus der Region

Oliver Geide (Mittelfeld): "'Luxus-Geide' haben wir ihn genannt. Nach Mats Hummels der beste Außenristspieler, der mir einfällt."

Frank Lübbering (Mittelfeld): "Hat noch nie Schienbeinschoner besessen. Wenn in seiner Nähe ein Spieler zu Fall kam, dann war es der Frank."

Frank Jürgens (Mittelfeld): "Ein eisenharter Sechser, richtig ekelhafter Gegenspieler. In der Ü40 begegnen wir uns noch. Frank hat nicht mehr die Kondition wie früher, sonst ist er aber noch der Alte."

Karsten Reibeholz (Mittelfeld): "Starker Linksfuß. Nach einer Karsten-Reibeholz-Flanke fiel in der Regel ein Tor. Schlug auch punktgenaue 70-Meter-Pässe aus dem Fußgelenk."

Die Bilder der Saison 2020/21 in Hannovers Amateurfußball

Levestes Sascha Romaus überwindet Kirchdorfs Schlussmann Jens Trampenau und trifft zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich. Zur Galerie
Levestes Sascha Romaus überwindet Kirchdorfs Schlussmann Jens Trampenau und trifft zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich. ©

Milan Rukavina (Mittelfeld): "Kroatische Eleganz à la Luka Modric. Im Sechzehner fiel keiner wie Milan – man wusste nur nie, ob wegen Foul oder Schwindelanfall."

Mark Helbig (Sturm): "In Springe lieferten wir uns regelmäßig den Kampf um die Torjägerkrone. Ich kenne keinen Stürmer mit weniger Körperspannung – trotzdem sowas von treffsicher."

Dominik Trotz (Sturm): "Jetzt mein Co-Trainer in Eimbeckhausen. Ich habe dort schon mit seinem Vater zusammengespielt. Ein kompletter Spieler, der in allen Mannschaftsteilen überzeugt. Könnte höher spielen."