21. Oktober 2019 / 07:55 Uhr

Großenhainer FV bleibt weiter an der Spitze - Bautzen unterliegt Mittweida

Großenhainer FV bleibt weiter an der Spitze - Bautzen unterliegt Mittweida

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Symbolbild
Symbolbild © Christian Modla
Anzeige

Der Tabellenführer gewann gegen die noch sieglosen Gäste aus Niesky mit 2:0. Einheit Kamenz mühte sich u einem 2:1-Erfolg gegen Rabenstein. Weiter tief im Keller steht die BSG Stahl Riesa nach einem 1:3 beim Blau-Weiß Leipzig. 

Anzeige
Anzeige

Dresden. Spitzenreiter Großenhainer FV ließ am 8. Spieltag der Landesliga zu Hause beim 2:0 gegen Eintracht Niesky nichts anbrennen. Clemens Krüger (13./Strafstoß) und Stephan Schäfer (73.) erzielten die Tore. Am Samstag erwartet der Tabellenführer nun Budissa Bautzen, das gegen Mittweida eine 0:1-Heimneiderlage kassierte. Tobias Grau markierte das Tor des Tages (48.).

Punktgleich mit Großenhain rangieren die Kamenzer noch ohne Niederlage auf Platz zwei. „Das war ein hartes Stück Arbeit, nachdem wir die ersten 30 Minuten richtig schlecht gespielt haben“, sagte Trainer Frank Rietschel nach dem mühevollen 2:1-Heimsieg gegen Handwerk Rabenstein. Christian Bretfeld brachte den Neuling in Führung (13.), kurz vor der Pause glich Cornelius Gries per Kopfball aus (41.). Tom Grellmann vorbehalten, für die Entscheidung zu sorgen (80.).

Der VfL Pirna-Copitz blieb in Taucha ohne Tor, nahm aber trotzdem einen Zähler mit (0:0). Stahl Riesa steht wie Niesky weiter ohne Saisonsieg da. Das Schlusslicht verlor bei Blau-Weiß Leipzig mit 0:2. Radebeul kassierte eine 1:3-Niederlage. Gegen Lößnitz reichte die Pausenführung (Kolarik/13.) nicht für einen Punktgewinn.