02. November 2020 / 19:26 Uhr

Großer Corona-Test soll bei SC DHfK Leipzigs Handballern Klarheit bringen

Großer Corona-Test soll bei SC DHfK Leipzigs Handballern Klarheit bringen

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
Lucas Krzikalla und der restliche Bundesliga-Kader des SC DHfK Leipzig sind nach positiven Corona-Testergebnissen in häuslicher Quarantäne. Eine große Testung soll nun Klarheit schaffen.
Lucas Krzikalla und der restliche Bundesliga-Kader des SC DHfK Leipzig sind nach positiven Corona-Testergebnissen in häuslicher Quarantäne. Eine große Testung soll nun Klarheit schaffen. © Klaus Trotter
Anzeige

Mehrere Spieler sind mit dem Corona-Virus infiziert. Nun werden die Geschäftsstelle, Trainer und Mitarbeiter ebenfalls getestet, um Klarheit im Verein zu schaffen.

Leipzig. In regelmäßigen Abständen werden die Profis der Handball-Bundesliga auf das Coronavirus getestet. Eine Sicherheitsvorkehrung, die auch für ihre Coaches und Betreuer gilt – aber nicht für den gesamten Verein. Nach mehreren positiven Fällen innerhalb der Mannschaft will der SC DHfK Leipzig nun Klarheit schaffen. Alle Mitarbeiter der Geschäftsstelle sowie der gesamte Trainerstab wurden am Montag untersucht.

Anzeige

Die Ergebnisse werden im Laufe des Dienstags erwartet. Bis dahin befinden sich alle Mitarbeiter in den eigenen vier Wänden, die Spieler sind bereits seit dem Wochenende in Quarantäne. „Unsere Trainer arbeiten aktuell an individuellen Trainingsplänen für unsere Spieler, um die Zeit daheim bestmöglich nutzen zu können“, sagt Manager Karsten Günter, der sich bereits in Gesprächen mit dem Verband, dem TV-Sender Sky und den anderen Vereinen befindet, um für die nächsten zwei Spiele einen Ersatztermin zu finden.

Mehr zum SC DHfK

Weder das Heimspiel (12. November) gegen Essen noch die Auswärtspartie in Balingen (14. November) können wegen der zweiwöchigen Quarantäne stattfinden.

„Wir hoffen alle auf das Beste“

Ob die Grün-Weißen Spieler des TVB beim Auswärtsspiel am vergangenen Donnerstag angesteckt haben, bleibt offen. Stuttgarts Cheftrainer Jürgen Schweikardt: „Wir testen jetzt engmaschig und wollen ganz sicher sein. Wir haben uns als Mannschaft seit Donnerstag nicht mehr gesehen. Durch die Länderspielpause hatten wir ein paar freie Tage, die jetzt natürlich doppelt hilfreich sind.“

Das TVB-Team wurde am Samstag und am Montag getestet. Die jüngsten Ergebnisse stehen noch aus. „Wir hoffen alle auf das Beste“, so der 40-Jähirge, der sich im September selbst mit dem Covid-19-Virus infiziert hatte.