08. Februar 2019 / 18:16 Uhr

Großer Umbruch beim FC Seeland Warin

Großer Umbruch beim FC Seeland Warin

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Marcus Klaczinski sucht eine Anspielstation.
Marcus Klaczinski wechselte vom FC Schönberg II zum FC Seenland Warin. © Johannes Weber
Anzeige

Das Schlusslicht der Landesliga West hat auf die Abgänge einiger Leistungsträger reagiert. Glamsee-Kicker starten nächste Woche in den Ligabetrieb.

Anzeige
Anzeige

Beim FC Seenland Warin ging es in der Winterpause hoch her. Das Schlusslicht der Landesliga West hat fast ein ganzes Team ausgetauscht. Die Kicker vom Glammsee mussten die Abgänge längjähriger Leistungsträger wie unter anderem Philipp Schröder, Hannes Brandenburg (beide zum PSV Wismar), Thilo Bründel (zum SV Warnemünde), Dennis Martens (zum FC Anker Wismar II) oder auch Routinier Danny Thomas (zum VfB Goldenstädt) hinnehmen. Zwischenzeitlich kamen sogar Gerüchte auf, der FC Seenland wurde sein Landesliga-Team abmelden. Die Vereinsverantwortlichen betonten nun aber, dass ein Rückzug nie im Raum gestanden habe.

Auf den personellen Aderlass haben die Wariner mit einigen Neuzugängen reagiert. Die Verpflichtungen Niels Hieke (zuletzt TSG Gadebusch U 19), Steffen Schliemann (SV Gölzau/Sachsen-Anhalt) und Marin Svetic (NK Bibinje/4. Liga Kroatien) sind bereits seit einigen Wochen bekannt. Nun hat der FC Seenland noch Defensivmann Marcus Klaczinski (FC Schönberg II), Torwart Bartosz Szajlowski (vorheriger Verein unbekannt), Innenverteidiger Dawid Marczynski (Cöthener FC Germania 03/Sachsen-Anhalt), sowie die Offensivkräfte Clemilton Gomes Martins (zuletzt SV Blau-Weiß Polz), Dominik Bartoszewicz (FSV 1990 Neusalza-Spremberg/Sachsenliga)) und Kamil Lechocki (Lechia Dzierzoniow/4. Liga Polen) geholt.

Mehr aus dem Kreis Schwerin-Nordwestmecklenburg

Neben den vielen Neuen gibt es auch zwei Rückkehrer in den Reihen des Siebtligisten. Der langzeitverletzte Terry Koch und Toni Ihde (Einsatz Bundeswehr) stehen der Elf von Trainer Norman Ziemens wieder zur Verfügung.

Als Tabellenletzter der Landesliga West hat der FC Seeland mit einem Spiel weniger sieben Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Bereits am Sonnabend kommender Woche legen die Wariner wieder mit dem Ligabetrieb los. Auswärts steigt das Nachholspiel gegen den FC Anker Wismar II. Zuvor bestreiten die Ziemens-Schützlinge heute (gegen die SG Dynamo Schwerin) und am Sonntag (gegen den SV Dabel) noch zwei Testspiele.

Das sind die bisher wichtigsten Winter-Transfers in Mecklenburg-Vorpommern auf Landesebene (keine Garantie auf Vollständigkeit):

Trainer Torsten Gütschow mit Zugang Hannes Mietzelfeld Zur Galerie
Trainer Torsten Gütschow mit Zugang Hannes Mietzelfeld ©
Anzeige
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt