09. März 2019 / 16:17 Uhr

Großkreutz über DFB-Aus von Müller, Hummels und Boateng: "Macht man nicht"

Großkreutz über DFB-Aus von Müller, Hummels und Boateng: "Macht man nicht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kevin Großkreutz hat sich über das DFB-Aus von Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels geäußert.
Kevin Großkreutz hat sich über das DFB-Aus von Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels geäußert. © imago/Geisser
Anzeige

Kevin Großkreutz hat kein Verständnis für das von Joachim Löw verkündete DFB-Aus seiner Weltmeister-Kollegen Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng. Seiner Ansicht nach hätte das Trio dem Team noch helfen können.

Anzeige

Ex-Nationalspieler Kevin Großkreutz sieht den Rauswurf seiner Weltmeister-Kollegen Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller aus der deutschen Nationalmannschaft kritisch und kann das Vorgehen von Bundestrainer Joachim Löw bei der Ausmusterung des Trios nicht nachvollziehen. "Ein schwieriges Thema. Die Art und Weise macht man nicht. Sie haben viel für die Nationalmannschaft erreicht. Da kann man vernünftige Gespräche führen und sie nicht einfach ausbooten und ihnen keine Chance mehr geben", sagte der 30-Jährige, der inzwischen beim KFC Uerdingen in der 3. Liga spielt.

Anzeige
Mehr zum DFB-Beben

Großkreutz weiter: "So alt sind sie nicht, die haben Qualität und die kann man immer brauchen. Sie sind ja nicht 33 oder 34, sondern 29 und 30. Das ist noch kein Alter." Löw hatte den drei Bayern-Profis am Dienstag mitgeteilt, dass er künftig nicht mehr mit ihnen plane. Während sich Boateng moderat zu seinem DFB-Ende äußerte, reagierten Hummels und vor allem Müller erbost.

Müller rechnet mit DFB ab

"Je länger ich darüber nachdenke, macht mich die Art und Weise, wie das Ganze abgelaufen ist, einfach sauer. Kein Verständnis habe ich vor allem für die suggerierte Endgültigkeit der Entscheidung. Mats, Jerome und ich sind immer noch in der Lage, auf Topniveau Fußball zu spielen. Wir haben gemeinsam mit dem DFB einen langen, intensiven und meist auch erfolgreichen Weg bestritten in den letzten Jahren", erklärte der Weltmeister über die Sozialen Netzwerke.

Nach DFB-Aus für Hummels, Boateng und Müller: Das sind die Nachfolger

Süle, Kehrer und Stark: Das sind die Nachfolge-Kandidaten für Jerome Boateng und Mats Hummels. Zur Galerie
Süle, Kehrer und Stark: Das sind die Nachfolge-Kandidaten für Jerome Boateng und Mats Hummels. ©

Kleiner Trost für Müller, Hummels und Boateng: Im Punktspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg standen alle drei Profis in der Startelf.

DFB-Aus für Müller, Hummels und Boateng - die richtige Entscheidung? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen