08. Juli 2019 / 16:49 Uhr

Grün-Weiss Brieselang: Frühstarter mit offenen Planstellen

Grün-Weiss Brieselang: Frühstarter mit offenen Planstellen

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Von der Kreis- bis in die Oberliga: Die Entwicklung der ersten Mannschaft des SV Grün-Weiss Brieselang.
Von der Kreis- bis in die Oberliga: Die Entwicklung der ersten Mannschaft des SV Grün-Weiss Brieselang. © SPORTBUZZER-Grafik Detlev Scheerbarth
Anzeige

Landesliga Nord: Die Spieler von Trainer Patrick Schlüter sind in die Vorbereitung auf die Saison 2019/20 gestartet.

Anzeige
Anzeige

Nur zwei Wochen nach dem feststehenden Abstieg aus der Brandenburg- in die Landesliga sind die Fußballer des SV Grün-Weiss Brieselang am Sonntag schon wieder in die Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/20 gestartet. „Es bleibt uns ja nicht viel anderes übrig“, sagt Trainer Patrick Schlüter mit Blick auf die für den 10. August terminierte erste Runde im AOK-Landespokal. Eine Woche später geht es für die Grün-Weißen im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Babelsberg 03 erstmals wieder um Punkte.

„Ich hoffe, dass wir in dieser Vorbereitung trotz der Ferien deutlich intensiver arbeiten können als in der letzten“, so Schlüter. So lag einer der Hauptgründe für die katastrophale Rückrunde der Osthavelländer, die in der zweiten Halbserie keinen einzigen Sieg einfahren konnten und als Tabellenschlusslicht abstiegen, sicherlich in der durch zahlreiche Verletzungen und kurzfristige Abgänge alles andere als nach Plan verlaufenden Wintervorbereitung.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2019/20

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©
Anzeige

Dafür zeigte Schlüter sich mit der Beteiligung am vergangenen Sonntag durchaus zufrieden. „Wir waren 14 Spieler. Vier Akteure sind noch im Urlaub, stoßen aber schon in dieser Woche zum Team.“ Ein Waldlauf, gemeinsames Frühstück, Crossfit und abschließendes Grillen standen bei den Brieselangern auf dem Programm. In dieser Woche folgen fünf weitere Einheiten, ehe am Sonntag gegen den Berlin-Liga-Absteiger SC Charlottenburg das erste von sieben Testspielen auf dem Programm steht.

Mit dabei waren am Sonntag drei Testspieler. „Bei ihnen ist aber noch nichts abschließend geklärt. Entscheidungen wird es in den nächsten Tagen geben“, sagt Schlüter, der den größten Handlungsbedarf aktuell auf der Torhüter- und Angriffsposition sieht. Mit dem 24-jährigen Marcel Bahr, der zuletzt vereinslos war, aber auf die Erfahrung von 47 Regionalliga-Einsätzen für Optik Rathenow verweisen kann, konnte er erst einen Neuzugang vermelden.

Mehr zur Landesliga Nord

Auf der anderen Seite haben mit Daniel Cikaric (1. FC Novi Pazar 95), Jeffrey Kniestedt (Ziel offen), Maurice Malak (MSV Neuruppin), Dennis Hildebrand (Ziel offen), Steven Besser (VfL Nauen) und Stephan Schimmack (Bredower SV) sechs Kicker die Mannschaft verlassen. Ronny Übermuth hat sein Engagement als Torwarttrainer aus privaten Gründen beendet. Bei Daniel Glen und Jendrik Sarnow, die nach ihren Kreuzbandrissen noch ausfallen, rechnet Patrick Schlüter frühestens mit einer Rückkehr zur Rückrunde. Besser sieht es da schon bei Angreifer Christian Czeponik aus, der nach überstandener Kreuzbandverletzung wieder im Training ist und zum Punktspielstart fit sein sollte.

Mit welcher Zielstellung die Brieselanger nach vier Jahren Abstinenz in ihre dritte Landesliga-Nord-Saison (siehe Grafik) gehen, soll erst in den kommenden Wochen entschieden werden. „Ich habe den Jungs gesagt, dass es jetzt noch wenig Sinn macht, über Ziele zu sprechen. Erst einmal müssen wir gucken, wie der Kader am Ende aussieht und wie wir durch die Vorbereitung kommen“, übt sich Patrick Schlüter noch in Zurückhaltung.

Erstes Testspiel gegen den SC Charlottenburg

Ihren Testspielauftakt bestreiten die Brieselanger am Sonntag (14 Uhr, Sportplatz in Bredow) gegen den Berlin-Liga-Absteiger SC Charlottenburg. Es folgen Partien bei Eintracht Bötzow (Landesklasse Nord, 18. Juli, 19.30 Uhr), dem FC Deetz (Kreisliga, 21. Juli, 15 Uhr) und dem VfL Nauen (Landesklasse West, 26. Juli, 19.30 Uhr). Zwei Tage später (28. Juli, 11.45 Uhr) empfängt Brieselang den Kreisoberliga-Meister Eintracht Falkensee. Vor der ersten Runde im AOK-Landespokal am 10. August testet Grün-Weiss noch bei Blau-Gelb Falkensee (31. Juli, 19.30 Uhr) und dem Pritz-walker FHV (Landesklasse West, 3. August, 14 Uhr).

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt