15. März 2019 / 14:38 Uhr

Grün-Weiß Golm will gegen Lok Seddin endlich den Bock umstoßen

Grün-Weiß Golm will gegen Lok Seddin endlich den Bock umstoßen

Nico Schmook
Robert Stielow (Trainer Golm) musste immer wieder das Spiel seiner Elf korrigieren.
Robert Stielow kann nach sehr langer Zeit wieder aus dem Vollem schöpfen. © Benjamin Feller
Anzeige

Landesklasse West: Beim Duell der Tabellennachbarn wollen beide Mannschaften ein Erfolgserlebnis feiern und sich in der Tabelle nach oben verbessern.

Anzeige

Nach dem stimmungsgeladenen Derby gegen Michendorf, was ein, aus Sicht Seddins, ärgerliches Ende fand, will man die bisher solide Rückrunde weiter positiv gestalten. Das soll am besten schon am Sonnabend (15 Uhr) gegen Grün-Weiß Golm gelingen. "Uns erwartet ein schweres Spiel. Sie sind spielstark und extrem gut veranlagt. Außerdem werden sie alles reinwerfen, um endlich ein Erfolgserlebnis feiern zu können. Von dem schlechten Lauf, den sie gerade haben, dürfen wir uns nicht blenden lassen", macht Lok-Trainer Nico Tennigkeit deutlich.

Personell müssen die Seddiner einige Ausfälle verzeichnen, die laut Tennigkeit "schon schmerzen". "Wir haben aber genug Spieler zusammen, um mindestens ein Punkt mitzunehmen", so der Trainer der Seddiner.

In Bildern: Die Top-Elf des 18. Spieltages in der Landesklasse West

Wir präsentieren die Elf der Woche des 18. Spieltages der Landesklasse West. Zur Galerie
Wir präsentieren die Elf der Woche des 18. Spieltages der Landesklasse West. ©
Anzeige

Bei den Gegnern sieht das ganz anders aus. "Wir können seit Monaten personell endlich wieder aus dem Vollen schöpfen und eine Mannschaft auf den Rasen stellen, die um jeden Preis gewinnen will", freut sich Tennigkeits Gegenüber Robert Stielow.

Robert Stielow: "Muss unser Ziel sein, fußballerisch wieder besser zu werden"

Ohnehin sei die Stimmung in der Mannschaft, die bisher noch kein Rückrundenspiel erfolgreich gestalten konnte, ausgesprochen gut und im Training gebe jeder 100 Prozent. "Man merkt, dass die Jungs endlich den Bock umstoßen wollen", so Stielow.

Der Grund, warum es derzeit so schlecht für den Tabellenzehnten läuft, sei laut Stielow die Tatsache, dass man "im Vergleich zur Hinrunde fußballerisch kaum noch Akzente setzen kann. Es muss unser Ziel gegen Seddin sein, fußballerisch wieder besser zu werden", stellt der Golm-Trainer im Hinblick auf das Duell am Samstag klar.

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt