27. August 2021 / 14:04 Uhr

Gruppen in der Europa Conference League ausgelost: Union Berlin trifft auf Feyenoord – Tottenham gegen Rennes

Gruppen in der Europa Conference League ausgelost: Union Berlin trifft auf Feyenoord – Tottenham gegen Rennes

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Gruppenphase der neuen Europa Conference League wurde ausgelost.
Die Gruppenphase der neuen Europa Conference League wurde ausgelost. © IMAGO/PA Images (Montage)
Anzeige

Bei der ersten Auflage der Europa Conference League hat Union Berlin in der Gruppenphase schwierige Aufgaben erwischt. Tottenham und Rom zogen indes machbare Gegner. Das ergab die Auslosung am Freitag in Istanbul.

Erstmals wird in diesem Jahr die Europa Conference League ausgespielt - als dritter internationaler Wettbewerb der UEFA. Als deutscher Vertreter ist der 1. FC Union Berlin dabei. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer sieht sich in der Vorrundengruppe E herausfordernden Aufgaben gegenüber. Die "Köpenicker" treffen auf Slavia Prag, Feyenoord Rotterdam und Maccabi Haifa. Das ergab die Auslosung am Freitag in Istanbul.

Anzeige

Premier-League-Topklub Tottenham Hotspur um die Superstars Harry Kane und Heung-min Son bekommt es in Gruppe G mit Stade Rennes, Vitesse Arnheim und Wettbewerbs-Newcomer NS Mura zu tun. Für die AS Rom und Trainer José Mourinho geht es in Gruppe C gegen Zory Lugansk, ZSKA Sofia und FK Bodo/Glimt.

Die Gruppenphase der Europa Conference League, für die sich Union nach zwei Playoff-Spielen gegen den finnischen Vertreter Kuopio PS (4:0, 0:0) qualifizieren konnte, beginnt am 16. September und endet am 9. Dezember. Die acht Sieger lösen direkt die Tickets für das Achtelfinale, die acht Gruppenzweiten spielen gegen die Gruppendritten der Europa League eine Zwischenrunde um die weiteren Plätze in der K.o.-Runde. Das Finale findet am 25. Mai im albanischen Tirana statt.

Das Ergebnis der Europa-Conference-League-Auslosung im Überblick

Gruppe A: Linzer ASK, Maccabi Tel-Aviv, Alashkert FC, HJK Helsinki

Gruppe B: KAA Gent, Partizan Belgrad, FC Flora Tallinn, Famagusta FC

Gruppe C: AS Rom, Zorya Lugansk, ZSKA Sofia, FK Bodo/Glimt


Gruppe D: AZ Alkmaar, CFR Cluj, FK Jablonec, Randers FC

Gruppe E: Slavia Prag, Feyenoord Rotterdam, Union Berlin, Maccabi Haifa

Gruppe F: FC Kopenhagen, PAOK Saloniki, Slovan Bratislava, Lincoln Red Imps

Gruppe G: Tottenham Hotspur, Stade Rennes, Vitesse Arnheim, NS Mura

Gruppe H: FC Basel, Qarabag FK, FC Kairat Almaty, Omonia FC