05. August 2018 / 19:08 Uhr

Supercup: Manchester City feiert den ersten Titel der neuen Saison

Supercup: Manchester City feiert den ersten Titel der neuen Saison

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manchester City hat den englischen Supercup gegen den FC Chelsea gewonnen. 
Manchester City hat den englischen Supercup gegen den FC Chelsea gewonnen.  © dpa
Anzeige

Manchester City hat sich den ersten Titel der Saison gesichert. Das Team gewann am Sonntag mit 2:0 gegen den FC Chelsea den englischen Supercup. 

Anzeige
Anzeige

Der frühere Bayern-Trainer Pep Guardiola hat sich mit Manchester City den ersten Titel der neuen Saison in England gesichert. Die Mannschaft um die deutschen Fußball-Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan gewann am Sonntag als Meister der vergangenen Saison die Partie um den englischen Supercup im Londoner Wembley-Stadion mit 2:0 (1:0) gegen Pokalsieger FC Chelsea.

Für das Team des deutschen Nationalverteidigers Antonio Rüdiger war es nach der Niederlage gegen den FC Arsenal im vergangenen Jahr die zweite Final-Pleite im Supercup in Serie. Zudem musste der Italiener Maurizio Sarri in seinem ersten Pflichtspiel als Chelsea-Coach eine Niederlage hinnehmen. Er war in London auf Antonio Conte gefolgt.

Der Argentinier Sergio Agüero entschied die Partie mit einem Doppelpack für Manchester (13./58. Minute). Der erste Treffer war das 200. Tor des Stürmers für den Premier-League-Club. Sané, der von Bundestrainer Joachim Löw kurz vor der WM aus dem deutschen Kader gestrichen worden war, spielte bei City von Beginn an. Zur zweiten Halbzeit ersetzte ihn sein DFB-Teamkollege Gündogan.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt