17. Mai 2020 / 19:06 Uhr

Güstrower SC: Tim Schumacher rückt ins Trainerteam auf

Güstrower SC: Tim Schumacher rückt ins Trainerteam auf

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Tim Schumacher (r.) gehört zu den Offensivkräften beim Güstrower SC.
Tim Schumacher (r.) markierte in den vergangenen beiden Spielzeiten 13 Treffer für den Güstrower SC. © Johannes Weber
Anzeige

Der Stürmer wird Chefcoach Holger Scherz und Co-Trainer Andreas Plaschek unterstützen. Für Tim Schumacher werden es die ersten Erfahrungen an der Seitenlinie sein.

Anzeige
Anzeige

Für Tim Schumacher wird zur kommenden Saison ein neues Kapitel in seinem Fußballer-Leben beginnen. War der Angreifer des Fußball-Verbandsligisten Güstrower SC stets auf dem Feld aktiv, wird der 34-Jährige zur Spielzeit 2020/21 an der Seitenlinie aktiv sein. Schumacher wird das Trainerteam um Chefcoach Holger Scherz und Co-Trainer Andreas Plaschek als Assistenzcoach erweitern.

Der gebürtige Güstrower soll mit anpacken, wenn es darum geht, den Umbruch im Güstrower Team voranzutreiben. Durch die Abgänge erfahrener Kräfte wie Björn Plate (FSV Kühlungsborn), Björn Boy (ETSV Güstrow Ü 35), Enrico Karg (SV Pastow) und Marvin Bartelt (Malchower SV) wird sich das Gesicht der GSC-Elf etwas verändern. Talente aus dem eigenen Nachwuchs wie Nik Schuller sollen neben den beiden bisherigen Neuzugängen Robert Römer (SV Pastow) und Paul Fichelmann (TSV Kronshagen) eingebaut werden.

Mehr zur Verbandsliga

„Ich möchte dem Trainerteam helfen, der jungen Mannschaft ein Gesicht zu geben. Wir wollen nächste Saison noch akribischer arbeiten, flexibler und auch individuell zugeschnittener trainieren. Es gilt, das vorhandene Potenzial aus den Jungs rauszuholen und die Zuschauer mit attraktiven Fußball ins Stadion zu locken", kündigt Schumacher an.

Zur Saison 2020/21: Diese Transfers stehen schon fest (Stand: 1. Juni 2020)

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Tom Kliefoth vom 1. FC Neubrandenburg (Verbandsliga) zur TSG Neustrelitz Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Tom Kliefoth vom 1. FC Neubrandenburg (Verbandsliga) zur TSG Neustrelitz ©

Da er lange im Güstrower Fußball aktiv war, dürfte die neue Aufgabe auf ihn zugeschnitten sein. Von 1995 bis 1997 spielte Schumacher beim PSV 90 Güstrow und danach bis 2009 beim VfL Grün-Gold. Berufsbedingt zog es ihn 2010 nach Hamburg, wo er unter anderem für den Niendorfer TSV 135 Oberliga-Einsätze (37 Tore) absolvierte. Im Januar 2018 kehrte der Offensivkicker zurück nach Güstrow. In der Saison 2019/20 markierte der Angreifer sieben Treffer in 16 Verbandsliga-Begegnungen für den GSC.

Keine Angaben machten die Güstrower in ihrer Mitteilung, ob Schumacher trotz seines neuen Engagements noch auf dem Feld weiteragieren wird. Auszuschließen ist die Rolle als spielender Co-Trainer allerdings nicht.