29. Juni 2020 / 16:16 Uhr

Güstrower SC: Vincent Warnick, Nik Schuller und Mitja Thormann rücken aus der U 19 auf

Güstrower SC: Vincent Warnick, Nik Schuller und Mitja Thormann rücken aus der U 19 auf

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Vincent Warnick – Güstrower SC – Jahrgang 2002: Der Stürmer hat schon ein Spiel für die Landesauswahl gemacht und steht an der Spitze der U-19-Torjägerliste in der Verbandsliga.
Vincent Warnick soll in der Offensive des Güstrower SC für frischen Wind sorgen. © Verein
Anzeige

Die Barlachstädter ziehen die drei Talente von den A-Junioren hoch. Vincent Warnick war bester Torschütze der Hinrunde in der U-19-Verbandsliga.

Anzeige
Anzeige

Der Güstrower SC setzt seinen Weg fort und gibt in der neuen Saison drei Spielern aus dem eigenen Nachwuchs die Chance, sich im Verbandsliga-Team zu beweisen. Vincent Vandell Warnick, Nik Schuller und Mitja Thormann werden aus der eigenen U 19 aufrücken. Im Vorjahr hatten noch Vinzent Writschan, Paul Pius Mazarin und Philipp Möller beim GSC den Sprung in den Männerbereich geschafft.

Mit Vincent Vandell Warnick wird der beste Hinrunden-Torjäger der vergangenen Saison aus der A-Junioren-Verbandsliga beim GSC seine ersten Schritte im Männerbereich machen. Der Stürmer erzielte im ersten Halbjahr der Saison 2019/20 satte 17 Tore in zehn Partien. Während er in der Güstrower Offensive für frischen Wind sorgen soll, sind Nik Schuller und Mitja Thormann eher für den defensiven Bereich eingeplant.

Mehr zur Verbandsliga

Vier externe Neuzugänge hatte der GSC bereits mit Robert Römer (SV Pastow) und Franz Appel (SV Waren 09) sowie den beiden Rückkehrern Eddy Bormann (Mulsower SV) und Paul Fichelmann (TSV Kronshagen) vermeldet. Güstrows Coach Holger Scherz ist sich nach den Abgängen von Björn Plate (FSV Kühlungsborn), Enrico Karg (SV Pastow), Tim Schumacher (Karriereende, fortan als Co-Trainer beim GSC) und Björn Boy (in die zweite Mannschaft) bewusst, dass die Mannschaft der Barlachstädter noch enger zusammenrücken muss. „Die Abgänge wiegen natürlich schwer aber ich bin von den neuen Jungs überzeugt und wir werden zukünftig noch mehr über Teamgeist und Kameradschaft kommen", wird der 50-Jährige auf der vereinseigenen Internetseite zitiert.

Zur Saison 2020/21: Diese Transfers stehen schon fest (Stand: 7. Juli 2020)

Ex-Drittliga-Kicker Sascha Schünemann wechselt von den Hansa-Amateuren zum Greifswalder FC Zur Galerie
Ex-Drittliga-Kicker Sascha Schünemann wechselt von den Hansa-Amateuren zum Greifswalder FC ©

Schon am kommenden Mittwoch wollen die Güstrower mit dem Training für die neue Saison beginnen. Ein primäres Ziel für die kommende Spielzeit haben sich die GSC-Verantwortlichen nicht gesetzt. Die obere Tabellenhälfte in der Verbandsliga mit 14 Teams soll es dennoch werden.