02. Dezember 2019 / 21:03 Uhr

Gute Mischung bei Sportlerehrung der Stadt Luckenwalde 2019 (mit Galerie)

Gute Mischung bei Sportlerehrung der Stadt Luckenwalde 2019 (mit Galerie)

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Luckenwalder Ehrung für 2019 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Kreisstadt.
Die erfolgreichsten Luckenwalder Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2019 wurden im Theaterkeller geehrt. © Frank Neßler
Anzeige

Vereinsleben: Luckenwalder Ehrung für 2019 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Kreisstadt – Judoka Uwe Berg erhält Medaille für besondere Verdienste.

Anzeige
Anzeige

"Die Mischung macht’s“, erklärte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) anlässlich der diesjährigen Sportlerehrung der Luckenwalder Stadtverwaltung im Stadttheater, „talentierte Sportler, kompetente Übungsleiter und Trainer, engagierte Helfer, großzügige Sponsoren, wirtschaftlich denkende und handelnde Vorstandsmitglieder mit hohen menschlichen Qualitäten, die den Laden zusammenhalten und für gutes Klima sorgen. Dies sind die Zutaten, die einen guten Verein ausmachen.“

Die Erfolge, die aus dieser Mischung resultieren, können sich auch in diesem Jahr durchaus sehen lassen. „Hervorragende Platzierungen bei Meisterschaften sind für Luckenwalder Sportler keine Zufallstreffer“, sagte die Bürgermeisterin in ihrer Laudatio, „die Erfolge sind beruhend auf Talent, Trainingsfleiß und starken Nerven immer wieder abrufbar.“

Unter den Gästen der Luckenwalder Sportlerehrung waren jedoch nicht nur gestandene Sportlerpersönlichkeiten mit reichlich Meriten, sondern auch Debütanten. Diese erreichten 2019 beeindruckende Ergebnisse. Wie LSC-Ringer Thomas Berger, der in diesem Jahr erstmals in seiner Kariere eine Gold- und eine Silbermedaille bei der Veteranen-Weltmeisterschaft in Tiflis (Georgien) erkämpfte.

In Bildern: Luckenwalder Ehrung für 2019 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Kreisstadt.

Luckenwalder Ehrung für 2019 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Kreisstadt – Judoka Uwe Berg erhält Medaille für besondere Verdienste Zur Galerie
Luckenwalder Ehrung für 2019 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Kreisstadt – Judoka Uwe Berg erhält Medaille für besondere Verdienste © Frank Neßler
Anzeige

Für positive Schlagzeilen sorgte ebenfalls die Radsportlerin Clea Seidel. „Mit ihren Erfolgen bahnen sie geradezu einen leuchtenden Pfad zur Ausrichtung der Deutschen Crossmeisterschaften in Luckenwalde, die sich das Radteam Seidel gemeinsam mit der Stadt für Januar 2022 vorgenommen hat“, erklärte Herzog-von der Heide an die Abiturientin gerichtet.

Eine Überraschung erlebte Uwe Berg, treue Seele der Luckenwalder Judoka. Der 68-Jährige wurde mit der „Ehrenmedaille für Verdienste um den Sport in der Stadt Luckenwalde“ ausgezeichnet. „Ich bin vollkommen überrascht, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, erklärte Berg. Er hatte vor lauter Einsatz fast die Sportlerehrung am Freitagabend aus den Augen verloren. „Ich hatte mir die Veranstaltung in meinen Terminkalender eingetragen. Heute früh habe ich auch noch daran gedacht, aber ich habe derzeit so viel um die Ohren, dass ich die Sportlerehrung am Nachmittag schon vergessen hatte“, gestand der Judoka.

Nur gut, dass ihn Ursula Sinz, die langjährige Vorsitzende des Luckenwalder Stadtsportverbandes, noch vor der Veranstaltung im Luckenwalder Stadttheater telefonisch erreicht hat. Mit der Ehrenmedaille wird das mehr als 40-jährige ehrenamtliche Engagement von Uwe Berg für den Judosport in der Kreisstadt geehrt. „Anerkennung für viel Arbeit in vier Dekaden, die auf meinen Schultern gelastet hat“, freute sich der Geehrte über die Auszeichnung.

Sportlerinnen und Sportler aus acht Luckenwalder Vereinen am Start

37 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aus acht Vereinen wurden in diesem Jahr zur Sportlerehrung der Luckenwalder Stadtverwaltung begrüßt.

Insgesamt erhielten 71 Jugendliche und Erwachsene eine Einladung. Unter ihnen sind Welt-, Europa-, Deutsche und Landesmeister. Einige der Geladenen konnten arbeits-, wettkampf- oder urlaubsbedingt jedoch nicht mit dabei sein. Beispielsweise ließ sich Kraftsportler und „Stammgast“ Ulrich Vetter entschuldigen. 

Die zahlenmäßig größte Sportlergruppe der Veranstaltung stellte die DLRG Luckenwalde. Aus ihren Reihen kamen neben vielen erfolgreichen Rettungsschwimmern auch Triathlet Jörg Popke und Crossduathlet Volker Altenkirch.

Weitere Sportler kamen vom Luckenwalder Volleyball Club (LVC), aus dem Radteam Seidel (RTS), dem Luckenwalder Keglerverband (LKV), dem 1. Luckenwalder SC (Ringen), der LLG (Speedskaten) und vom Gymnastikverein Luckenwalde (Gewichtheben).

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN