28. Februar 2021 / 09:55 Uhr

Gute Nachricht für Northeimer HC: Keine Absteiger aus der 3. Liga

Gute Nachricht für Northeimer HC: Keine Absteiger aus der 3. Liga

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Wie der Pokalmodus für den NHC aussehen wird, steht noch nicht fest.
Wie der Pokalmodus für den NHC aussehen wird, steht noch nicht fest. © Peter Heller
Anzeige

Jetzt haben auch die Drittliga-Handballer des Northeimer HC Planungssicherheit. Es wird aus dieser Spielklasse keine Absteiger geben, sodass die NHC-Verantwortlichen mit der Kaderplanung und Sponsorengesprächen für die Saison 2021/22 fortfahren können.

Anzeige

Jetzt kann der Northeimer HC weiter für die 3. Liga planen. In der aktuellen Saison 2020/21 wird es aufgrund des in Folge der Corona-Pandemie seit November ausgesetzten Spielbetriebs keine Absteiger geben. Der Vorstand des Deutschen Handballbundes hat jetzt dazu eine Modusänderung für die 3. Liga Frauen und Männer beschlossen. Außerdem werden die Mannschaftzahlen für die Saison 2021/22 auf einen noch festzulegenden Wert erhöht.

Anzeige

„Aufsteiger in die 2. Liga der Frauen und Männer sollen nach Möglichkeit unter den interessierten Vereinen ermittelt werden. Zudem sollen alle anderen Vereine ein Spielangebot erhalten. Alle Vereine haben mit dem DHB-Beschluss Klarheit über ihre Ligazugehörigkeit und damit, in unsicheren Zeiten, diesbezüglich eine bestmögliche Planungssicherheit erhalten“, sagt Benjamin Chatton, Vorstand Finanzen und Recht des Deutschen Handballbundes und zuständig für den Spielbetrieb. Die Teilnahme an Aufstiegsrunden und alternativen Wettbewerben ist freiwillig. Vereinen, die darauf verzichten, entsteht kein Nachteil.

„Die einzig richtige Entscheidung“

„Die neue Saison wird wohl mit 85 Teams und mehr als vier Staffeln Mitte/Ende August starten", vermutet Oliver Kirch, der Sprecher des Northeimer HC. „Aus unserer Sicht war dies die einzig richtige Entscheidung, die der DHB in der momentanen Lage der Pandemie treffen konnte. „Wir haben das so erwartet und uns damit beschäftigt“, so Vorstandsmitglied Kirch.

Mehr vom Sport in der Region

Bereits seit einigen Wochen laufen die Planungen für die Drittligasaison 2021/22 auf Hochtouren. Es finden intensive Kader- und Sponsorengespräche statt. „Diese machen Hoffnung, aber es ist auch noch ein weiter Weg, und wir hoffen auf eine weitere breite Unterstützung der Sponsoren und Partner und freuen uns auch auf den einen oder anderen Neuen", untermauert Kirch.

Die 3. Liga der Männer kann zwei Aufsteiger in die 2. Liga stellen. Alle Vereine, wie unter anderem auch der Northeimer HC, die keine Aufstiegsambitionen haben, aber am DHB-Pokal 2021/22 beziehungsweise weiterhin an einem Spielbetrieb teilnehmen wollen, können sich zur Teilnahme an einer zusätzlichen Spielrunde bei der spielleitenden Stelle melden. Die Ausspielung ist ab April vorgesehen. Auch hier hängt das Spielsystem von den Meldezahlen ab. Über die Verteilung der Qualifikationsplätze für den DHB-Pokal 2021/22 aus den jeweiligen Spielrunden wird erst entschieden, wenn alle Meldezahlen bekannt sind. Aus den Oberligen der Frauen und Männer sind weiterhin jeweils zwölf Aufsteiger in die 3. Liga möglich.