07. März 2022 / 11:56 Uhr

GW Siebenbäumen stellt sich neu auf und holt einen Ligamanager

GW Siebenbäumen stellt sich neu auf und holt einen Ligamanager

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Hajo Koglin soll beim SV Grün-Weiß Siebenbäumen für mehr Entlastung des ersten Vorsitzenden Marco Kalcher sorgen. Dieser trainiert parallel die zweite Mannschaft, die in der A-Klasse Platz Eins belegt.
Hajo Koglin soll beim SV Grün-Weiß Siebenbäumen für mehr Entlastung des ersten Vorsitzenden Marco Kalcher sorgen. Dieser trainiert parallel die zweite Mannschaft, die in der A-Klasse Platz Eins belegt. © Pascal Reimer/hfr
Anzeige

Der Landesligist, der sich noch berechtigte Chancen auf den Oberliga-Aufstieg machen darf, will die Last künftig auf verschiedenen Schultern verteilen. Dafür wurde nun ein Vertriebsmanager vorgestellt, der seit 20 Jahren in Siebenbäumen wohnhaft ist und für zehn Jahre beim direkten Nachbarn SV Steinhorst/Labenz tätig war.

Der ambitionierte Landesligist GW Siebenbäumen hat einen neuen Ligamanager. Hajo Koglin übernimmt die Aufgaben von Marco Kalcher. „Wir wollen uns breiter aufstellen. Ich mache den Job seit 14 Jahren“, sagt Kalcher, der vor zwei Jahren zum Vereinsvorsitzenden gewählt wurde und nebenbei die zweite Mannschaft trainiert.

Anzeige

Hajo Koglin seit 20 Jahren in Siebenbäumen zuhause

Koglin ist kein Unbekannter in Siebenbäumen. Zum einen wohnt er seit 20 Jahren im Dorf und geht seit vielen Jahren ein und aus auf der Sportanlage. Seine Ehefrau „Lasi“ Koglin spielt bei den GWS-Damen. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe“, sagt der 47-Jährige, der im echten Leben Vertriebsmanager ist und die letzten zehn Jahre als Jugendtrainer und Betreuer beim benachbarten SV Steinhorst/Labenz tätig war. Dort spielte früher auch sein Sohn und Talent Henry Koglin (16), der im Sommer 2021 vom SV Eichede zu Holstein Kiel gewechselt ist.

Mehr News aus der LN-Region

„Hajo passt von der Art gut zum Verein. Ich habe großes Vertrauen“

Die Spielergespräche im Hinblick auf die kommende Saison 2022/23 wollen Kalcher und Koglin übergangswiese noch gemeinsam führen, um eine vernünftige Einarbeitung zu gewährleisten. „Hajo passt von der Art gut zum Verein. Ich habe großes Vertrauen“, meint Kalcher, der sich selbst künftig mehr um das Drumherum im Verein kümmern will. „Wir wollen uns noch besser aufstellen. Dazu gehört unter anderem der Bereich Social Media. Außerdem gilt es, neue Sponsoren zu gewinnen. Wenn wir in die Oberliga aufsteigen wollen, müssen wir den nächsten Step machen“, erklärt der Vorsitzende.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.