21. November 2020 / 12:53 Uhr

Nach Haaland-Auszeichnung: Das sind alle Golden-Boy-Award-Gewinner seit 2003

Nach Haaland-Auszeichnung: Das sind alle Golden-Boy-Award-Gewinner seit 2003

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erling Haaland ist Golden Boy 2020. Vor ihm wurden bereits weitere Topstars ausgezeichnet.
Erling Haaland ist "Golden Boy" 2020. Vor ihm wurden bereits weitere Topstars ausgezeichnet. © 2020 Getty Images
Anzeige

Seit 2003 werden die besten U21-Spieler in Europa ausgezeichnet. Nach dem portugiesischen Supertalent Joao Felix, darf sich nun BVB-Wunderstürmer Erling Haaland freuen. Welche Talente in den vergangenen Jahren zum Golden Boy gekürt wurden? Der SPORTBUZZER hat alle Gewinner in einer Bildergalerie zusammengetragen.

Anzeige

Sie sind jung, sie sind gut, sie zeigen bereits in jungen Jahren das Potenzial für eine große internationale Karriere: Jahr für Jahr drängen neue Talente ins Rampenlicht, doch nur wenige machen sich dabei trotz ihres jungen Alters unverzichtbar. Jene die es schaffen, werden in Europa hoch gehandelt - und seit 2003 ausgezeichnet. Mit dem Golden Boy-Award ehrt die italienische Sportzeitung Tuttosport seither in jedem Jahr den besten U21-Spieler des Jahres.

Anzeige

Auf das portugiesische Supertalent Joao Felix (Atletico Madrid), seines Zeichens "Golden Boy" 2019, folgt in diesem Jahr die norwegische Tormaschine Erling Haaland (20) von Borussia Dortmund. Der Blick auf die bisherigen Gewinner zeigt: Die Auszeichnung gilt häufig als Fingerzeig für eine große Karriere. Der SPORTBUZZER gibt in einer Bildergalerie den Überblick. Hier könnt ihr alle bisherigen Titelträger nachsehen.

Alle Golden-Boy-Sieger seit 2003

2020: Erling Haaland - Das derzeit hoffnungsvollste Sturmtalent der Welt ist in diesem Jahr zum Golden Boy 2020 gekürt worden. Der 20-jährige Norweger ist der erste seiner Nation, der den Award entgegennehmen darf. Haaland macht 2016 als 16-Jähriger seine ersten Profischritte beim Heimatklub Bryne FK in der zweiten norwegischen Liga. Das Jahr darauf geht er eine Liga höher zu Molde FK, sogt dort für Furore. Im Januar sichert sich RB Salzburg seine Dienste für acht Millionen Euro. In Österreich folgt sein Durchbruch, wo er nicht nur einmal Meister und Cup-Sieger wird, sondern auch direkt Spieler des Jahres 2019. Im Winter 2020 macht der BVB kurzen Prozess, kauft ihn für die verhältnismäßig geringe Ablöse von 20 Millionen Euro. Schon bei seinem Debüt macht die junge Tormaschine klar, dass sich die Fans auf ihn freuen können. Nicht nur, dass ihm im ersten Champions-League-Spiel für den BVB direkt zwei Tore gegen Paris St. Germain gelangen: In seinem ersten Ligaspiel netzte er als Joker drei Mal in 23 Minuten. Seine beeindruckende Bilanz für die Dortmunder seither: In 29 Pflichtspielen traf Haaland 27 Mal, bereitete zwei weitere Treffer vor. Auch bei den Österreichern hatte er sich zuvor nicht weniger zielgenau gezeigt. Seine Bilanz in Salzburg: 27 Pflichtspiele, 29 Tore. Zur Galerie
2020: Erling Haaland - Das derzeit hoffnungsvollste Sturmtalent der Welt ist in diesem Jahr zum Golden Boy 2020 gekürt worden. Der 20-jährige Norweger ist der erste seiner Nation, der den Award entgegennehmen darf. Haaland macht 2016 als 16-Jähriger seine ersten Profischritte beim Heimatklub Bryne FK in der zweiten norwegischen Liga. Das Jahr darauf geht er eine Liga höher zu Molde FK, sogt dort für Furore. Im Januar sichert sich RB Salzburg seine Dienste für acht Millionen Euro. In Österreich folgt sein Durchbruch, wo er nicht nur einmal Meister und Cup-Sieger wird, sondern auch direkt Spieler des Jahres 2019. Im Winter 2020 macht der BVB kurzen Prozess, kauft ihn für die verhältnismäßig geringe Ablöse von 20 Millionen Euro. Schon bei seinem Debüt macht die junge Tormaschine klar, dass sich die Fans auf ihn freuen können. Nicht nur, dass ihm im ersten Champions-League-Spiel für den BVB direkt zwei Tore gegen Paris St. Germain gelangen: In seinem ersten Ligaspiel netzte er als Joker drei Mal in 23 Minuten. Seine beeindruckende Bilanz für die Dortmunder seither: In 29 Pflichtspielen traf Haaland 27 Mal, bereitete zwei weitere Treffer vor. Auch bei den Österreichern hatte er sich zuvor nicht weniger zielgenau gezeigt. Seine Bilanz in Salzburg: 27 Pflichtspiele, 29 Tore. ©

Unter den diesjährigen 20 Finalisten standen mit Haalands Dortmunder Teamkollege Jadon Sancho (wurde am Ende Vierte) und dem frischgebackenen Triple-Gewinner Alphonso Davies (belegte Platz drei) vom FC Bayern zwei weitere Bundesliga-Profis. Haaland selbst ist in der 17-jährigen Historie der von Sportjournalisten vergebenen Auszeichnung erst der zweite Bundesligaprofi - nach Ex-BVB-Spieler Mario Götze im Jahr 2011. Der von den Fans vergebene Web-Award ging 2020 derweil an Ansu Fati vom FC Barcelona.