21. September 2020 / 17:31 Uhr

Halbe-Coach Rene Sauerbrei trifft kurz nach seiner Selbsteinwechslung (mit Galerie)

Halbe-Coach Rene Sauerbrei trifft kurz nach seiner Selbsteinwechslung (mit Galerie)

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
VfB-Kapitän Philipp Lehmann (r.) gewinnt mit der Trebbiner Reserve am Sonntag vor 83 Zuschauern das Heimspiel gegen Sperenberg 2:0.
VfB-Kapitän Philipp Lehmann (r.) gewinnt mit der Trebbiner Reserve am Sonntag vor 83 Zuschauern das Heimspiel gegen Sperenberg 2:0. © Frank Neßler
Anzeige

Kreisliga Dahme/Fläming: Sieben Gastgeber-Erfolgen steht am 4. Spieltag nur ein Auswärtssieg gegenüber.

Anzeige

Nach einem Nachholspiel am Donnerstagabend zwischen den zweiten Mannschaften von Phönix Wildau und der SG Schulzendorf (Endstand: 1:0, Torschütze: Steve Naumann) gab es am Sonntag das volle Programm in der Fußball-Kreisliga Dahme/Fläming.

Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen – Ruhlsdorfer BC II 3:2 (0:1). Vierter Sieg im vierten Spiel für den Gastgeber. Die Tabellenspitze wurde erneut verteidigt, wenn auch das Siegtor spät fiel. Im Duell der Aufsteiger legten die Gäste zweimal vor. Marius Vierath (24., 68.) erzielte die RBC-Tore. Für Grün-Weiß trafen Kevin Lemke (61.) und Mattis Reszat (90.+3). Zwischenzeitlich fabrizierte RBC-Mann Jan Moritz Große (80.) ein Eigentor.

In Bildern: 2:0-Heimsieg der Kreisliga-Fußballer des VfB Trebbin (blaue Spielkleidung) über den KSV Sperenberg.

2:0-Heimsieg der Kreisliga-Fußballer des VfB Trebbin (blaue Spielkleidung) über den KSV Sperenberg. Zur Galerie
2:0-Heimsieg der Kreisliga-Fußballer des VfB Trebbin (blaue Spielkleidung) über den KSV Sperenberg. © Frank Neßler

VfB Trebbin II – KSV Sperenberg 2:0 (1:0). Ein Eigentor von Patrick Grosse (44.) leitete die Gäste-Niederlage ein. Wissam Bayoumi (90.) machte für die Hausherren den Deckel drauf. Ein Sperenberger flog mit Rot vom Platz.

Aufbau Halbe – SG Schulzendorf II 3:0 (1:0). Robert Rötz (5.) brachte die Gastgeber schnell in Führung. In der Schlussphase sicherten der sich kurz zuvor wegen Personalengpässen selbst eingewechselte Aufbau-Trainer Rene Sauerbrei (85.) und Paul Lehmann (86.) den Sieg für Halbe mit einem Doppelschlag.

SG Glienick – Petkuser SV 5:3 (3:2). Die Gäste warten weiter auf den ersten Punkt in dieser Saison. In Glienick hielten sie bis zum 3:3 die Partie offen. Tore für die Gastgeber durch Stephan Seeger (14.), Patrick Parschat (26.) und Patrick Ribbecke (41.) glichen Matthias Machel (16.), Ludwig Erpel (31.) und Maik Fabig (59.) aus. In der Endphase erzielten Christian Bohnhoff (74.) und Yannik Müller (81.) zwei weitere SG-Tore.

RSV Waltersdorf – Wacker Motzen 6:2 (3:1). Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber hätte schon früher fallen müssen, so blieb die Begegnung bis in die Schlussphase hinein spannend. Dennis Jacobi (17.), Kevin Kretschmann (20.) und Christian Sigfried (30.) brachten den RSV in Führung, bevor Philip Liebe (35.) per Strafstoß zum Pausenstand traf. Rene Lembcke (65.) erzielte den Motzener Anschlusstreffer. Die Spannung stieg, doch Kenny Sudrow (83.) und Doppelpacker Tom Schulze (90.+1, 90.+2) klärten wieder die Fronten.

SG Großziethen II – Frankonia Wernsdorf II 2:4 (1:1). Der einzige Auswärtssieg des vierten Kreisliga-Spieltages. Zwar gingen die Hausherren durch Mike Bibl (25.) und Kevin Schneider (47.) zweimal in Führung, aber Mirko Scholz (42.), Marco Kaiser (50., 72) und Dennis Schorn (80.) ließen am Ende die Gäste jubeln.

SV Zernsdorf – SG Woltersdorf 3:0 (2:0). Maximilian Lock (14., 28.) mit einem Doppelpack vor der Pause und Florian Höft (84.) waren die Torschützen beim Sieg der Gastgeber vor 30 Zuschauern.

Mehr Fußball aus dem Kreis Dahme/Fläming

Fichte Baruth – Phönix Wildau II 5:3 (2:1). Die Gäste hatten mit Jarson Rühl (9., 77., 79.) einen dreifachen Torschützen in ihren Reihen, doch es reichte nicht zum Auswärtssieg für die Phönix-Reserve. Bastian Schneider (2.) brachte die Hausherren per Strafstoß sehr schnell in Führung. Konstantin Hüsgen (27.) markierte den 2:1-Pausenstand. Nach der Pause legten die Hausherren dreimal nach. Hüsgen (53.), Philipp Jacab (58.) und Michael Kliem (75.) schraubten das Ergebnis auf 5:1, bevor Rühl mit zwei Treffern das Ergebnis für die Gäste etwas freundlicher gestaltete.