20. September 2020 / 17:13 Uhr

5:0! Klarer Sieger zwischen Eichholzer SV und TSV Travemünde - TuS Hartenholm schlägt TSV Lägerdorf 3:1

5:0! Klarer Sieger zwischen Eichholzer SV und TSV Travemünde - TuS Hartenholm schlägt TSV Lägerdorf 3:1

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der TSV Travemünde fegt mit 5:0 über Aufsteiger Eichholzer SV hinweg.
Der TSV Travemünde fegt mit 5:0 über Aufsteiger Eichholzer SV hinweg. © Agentur 54°
Anzeige

Ein Aufsteiger wurde zum Saisonauftakt das hohe Tempo der Landesliga demonstriert.

Anzeige

Nur zwei Spiele in der Landesliga fanden heute statt, nachdem ein Corona-Fall bei GW Siebenbäumen dafür sorgte, dass mehrere Spiele sicherheitshalber abgesagt wurden. Trotzdem gab es für die Fans in beiden Spielen einiges zu sehen.

Anzeige

TuS Hartenholm - TSV Lägerdorf 3:1

Erfolgreicher Saisonstart für Essmet Omid und TuS Hartenholm. Die Segeberger schlugen zum Auftakt der neuen Spielzeit TSV Lägerdorf mit 3:1. Nichtmal zehn Minuten waren in einem zu Beginn kampfbetonten Spiel absolviert, als Guilherme de Oliveira zur Führung für die Hausherren traf (7.). Schon zuvor hatte Maxi Kokott die Riesenchance zum 1:0, scheiterte im Eins-gegen-eins jedoch am Schlussmann des TSV. Die Führung sollte knapp sechzig Minuten Bestand haben, bis Lägerdorfs Christian Lipinski für die Gäste zum Ausgleich traf (63.). Doch die Freude über diesen hielt nur fünf Minuten, als es erneut Oliveira war, der goldrichtig stand und die erneute Führung für die Hausherren bejubelte (68.).

Anschließend hätte die TuS den Sack zu machen können, blieb vor dem Tor jedoch etwas glücklos.Doch zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit schlug Tim Ollenschläger zu und sorgte mit seinem Treffer für den 3:1-Endstand (88.).
Besonders zufrieden mit dem Auftritt war TuS-Coach Omid nach der Partie: "Das war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir haben den Kampf angenommen, haben zentral viele Bälle gewonnen und sind auf die zweiten Bälle gegangen. Wir haben wirklich Gas gegeben und hatten uns was vorgenommen nach dem Kisdorf-Spiel." Nach dem 1:1 sei sein Team "ein bisschen fickerig geworden, aber dann auch enorm stark wiedergekommen - alle drei Tore super rausgespielt."
Einzig mit der Chancenauswertung sei er nicht ganz zufrieden gewesen, ansonsten hätte man "die Lorbeeren geerntet für die Wochen davor." Trotzdem warnte Omid vor zu viel Euphorie, kämen in den nächsten Partien doch "Gegner, die es uns nochmal schwerer machen."

TuS: Jeschke - Schülke Johansson, Himm - Voigt, Deniz, Ollenschläger, Caliskan - de Oliveira, Kokott, Zastrow.

Mehr zur Landesliga Holstein

Eichholzer SV - TSV Travemünde 0:5

Eine "abgezockte Leistung" attestierte TSV-Travemünde-Trainer Axel Junker seinem Team nach dem Spiel bei Landesliga-Aufsteiger Eichholzer SV, welches die Monte-Kicker mit 6:0 für sich entscheiden konnten und Aufsteiger Eichholz zum Saisonauftakt die Landesliga-Realität aufzeigte. Im ersten Durchgang waren sechs Minuten gespielt, als Marc Schillmann den Torreigen eröffnete. Nach einer halben Stunde wurde die Partie deutlich ruppiger, vor allem der Gastgeber agierte über weite Strecken unruhig. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es dann Marc Reuter, der auf 2:0 erhöhte, nachdem ESV-Goalgetter Jannik Gerlach in der Rückwärtsbewegung geschlafen hatte (45.+4).

Nach Wiederanpfiff ging der TSV es zunächst ruhiger an, versuchte es vermehrt mit langen Bällen nach vorne, Eichholz blieb ruppig in den Zweikämpfen. Eine Viertelstunde war in Durchgang zwei gespielt, als Lennart Kurth zum 3:0 für die Monte-Kicker traf (60.). Sieben Minuten später erhöhte Reuter auf 4:0 (67.), ehe Michel Beckmann zehn Minuten vor Schluss für den 5:0-Endstand sorgte (80.).

Axel Junker resümierte nach dem Abpfiff gegenüber dem Sportbuzzer: "Wir haben kompakt verteidigt und auf dem engen Eichholzer Platz die Vielzahl der zweiten Bälle für uns entschieden. Gerade nach Standardsituationen waren wir enorm effektiv heute. Lob an die Truppe, guter Start."

ESV: Hentschel - Jacobsen, Weidemann, Aliev, Sutor (46. Özkaya), Nagel, Bröker, Akar (46. Hamer), Ramm, Warnemünde, Gerlach.*
TSV:
* Grotzky - Salih, Schlichte, Mielke, Kornberger - Zeh, Bölke, Beckmann (82. Beckmann), Schillmann - Henning, Reuter (69. Reuter).